Transkription

Transkription

  • Führungsakademie der Bundeswehr
Datum:
Ort:
Hamburg
Lesedauer:
1 MIN

Stefan McNaughton, Oberfeldwebel

Ich finde es sehr gut, dass die Bundeswehr in der jetzigen schwierigen Zeit Amtshilfe leistet.

Christoph Lorenz, Hauptbootsmann

Amtshilfe zu Corona-Zeiten ist für mich eine Selbstverständlichkeit genauso wie Sandsäcke schleppen zu einer Flut.

Janine Jeske, Oberstabsgefreiter

Es war schön zu sehen, dass die Leute sehr dankbar sind, die man unterstützt hat.

Markus Dahms, Stabsunteroffizier

Wir wurden sehr sehr positiv aufgenommen. Wir wurden freundlich behandelt.

Manuel Czarnecki, Oberstabsgefreiter

Als positive Erinnerung ist geblieben der Umgang mit Menschen. Wie sich junge Leute um die älteren Leute kümmern.

Jennifer Martens, Hauptfeldwebel

Das Engagement des Pflegepersonals, welches jeden Tag mit einer solch großen Hingabe bei der Sache ist, hat mich sehr beeindruckt.

Stefan Weiss, Stabsunteroffizier

Ich bin durch die Amtshilfe und meiner Arbeit dort offener geworden und sehe die Arbeit der Pfleger nun mit anderen Augen.

Kevin Stolpe, Oberstabsgefreiter

Egal wie schwer die Situation ist, ein Lächeln macht alles wieder weg.

Stefan McNaughton, Oberfeldwebel

Man sollte das, was man hat und damit meine ich die Gesundheit mehr zu schätzen wissen.

Thorben Jung, Hauptfeldwebel

Es hat mich höchstens nochmal sensibilisiert, wirklich die Abstands- und Hygieneregeln einzuhalten.

Dennis Lemmen, Feldwebel

Der Einsatz hat mich dahingehend verändert, dass man gerade aktuell noch mehr auf seine Mitmenschen achten sollte.

Michael Siamitras-Kassube, Oberstabsgefreiter

Mich machte die generelle Lebenssituation der Bewohner sehr traurig. Daraus nehme ich mit, dass das Leben eigentlich doch sehr kurz ist und wirklich die Zeit, die man noch hat, sinnvoll nutzen sollte.

von  Führungsakademie der Bundeswehr