Zivile und miltärische Lehrgangsangebote

Meeting
Bundeswehr / Jonas Weber

Module für militärische und zivile Führungskräfte

Die große Anzahl an verschiedenen Modulen  an der Führungsakademie der Bundeswehr bieten den Stabsoffizieren die Möglichkeit, auf unterschiedlichen Ausbildungsfeldern lebenslang zu lernen. Im Rahmen freier Kapazitäten und bei besonderem dienstlichen Interesse können aber auch zivile Führungskräfte Seminare an der Führungsakademie der Bundeswehr besuchen. Gemeinsame Ausbildung ermöglicht gegenseitiges Kennenlernen und Verständnis: Die Grundlagen vernetzter Sicherheit.

Ausbildungsfeld 1000 - Staaten, Gesellschaften, Militär

Die Teilnehmenden verstehen die Zusammenhänge und Wechselwirkungen zwischen Staat, Gesellschaft und Militär und können Auswirkungen politischer und gesellschaftlicher Wandlungsprozesse einschätzen. Zudem werden Konfliktformen, ihre bestimmenden Faktoren und die Einflüsse daraus beurteilt sowie Folgerungen für Sicherheitspolitik, Strategie und den Einsatz von Streitkräften abgeleitet. Die Seminarteilnehmenden sollen sich aktiv und permanent mit ihrem eigenen Handeln auseinandersetzen und dieses mit Fragen der Inneren Führung bewerten.

Ausbildungsfeld 2000 – Fähigkeiten und Strukturen von Streitkräften

Die Fähigkeiten und Strukturen von Streitkräften stehen in diesem Modul im Vordergrund. So lernen die Teilnehmenden unter Berücksichtigung der zur Verfügung stehenden personellen und materiellen Ressourcen, diese zu bewerten, weiterzuentwickeln und die daraus erzielten Erkenntnisse in Entscheidungen einfließen zu lassen.

Ausbildungsfeld 3000 – Grundbetrieb Bundeswehr

Welche Aufgaben muss die Bundeswehr erfüllen? Wie wirken die Organisationsbereiche zusammen? Und welche Faktoren sind entscheidend, damit die Bundeswehr überhaupt einsatzfähig ist? Um diese und weitere Fragen dreht sich das Seminar Grundbetrieb Bundeswehr. Die Teilnehmenden bewerten auf Grundlage von Wirtschaftlichkeit und Effizienz die vorherrschende Lage. Sie wenden dafür das Prinzip des Prozessmanagements an.

Ausbildungsfeld 4000 - Führung und Einsatz von Streitkräften

Die Stabsarbeit auf allen Ebenen mitgestalten und zu koordinieren: Das lernen die Seminarteilnehmenden im Modul Führung und Einsatz von Streitkräften. Zu beachten gilt es bei der Entscheidungsfindung nationale, internationale sowie streitkräftegemeinsame Faktoren als auch Einsatzgrundsätze und- verfahren. Zudem setzen die Teilnehmenden Befehle und Maßnahmen um und überwachen deren Durchführung.

Ausbildungsfeld 5000 – Individuelle Führungskompetenz

Sie wollen Ihre individuelle Schlüsselqualifikation ausbauen und sich persönlich weiterentwickeln? Sie wollen Ihre soziale, methodische und fachliche Kompetenz situationsgerecht und sicher anwenden? Außerdem ist Ihr Denken und Handeln an den Grundsätzen der Inneren Führung ausgerichtet? Wenn Sie die Fragen mit einem „Ja“ beantworten konnten, dann sind Sie in diesem Seminar genau richtig.

Information zur Anmeldung

Angehörige der Bundeswehr melden sich auf dem Dienstweg über ihre Dienststelle im Integrierten Ausbildungsmanagementsystem (IAMS) an.

Stabsoffiziere der Reserve werden über ihren zuständigen Personalführer beim BAPersBwBundesamt für das Personalmanagement der Bundeswehr Abt VI angemeldet.

Eine direkte Anmeldung über das Lehrgangsplatzmanagement der FüAkBw ist nicht möglich.

Internationale Stabsoffiziere melden sich über den Attaché bei BMVgBundesministerium der Verteidigung SE I 4 an

Die Anmeldung erfolgt über die FüAkBw - Lehrgangsplatzmanagement - nicht später als sechs Wochen vor Beginn des jeweiligen Moduls. Zur Anmeldung nutzen Sie bitte den Personalerfassungsbogen (DOCX, 28,3 KB)

Die Module werden grundsätzlich unter Leitung der Lehrgruppe Module durchgeführt. Während die fachliche Zuständigkeit bei dem federführenden Fachbereich liegt, hat die Lehrgruppe Module den Auftrag, die gesamte Administration sicherzustellen.

Alle Teilnehmer erhalten vor Modulbeginn ein Informationsschreiben mit weiteren Einzelheiten.

Modulkatalog

Weitere Themen