Gestalten Sie ihre Zukunft beim Nachrichtendienst der Bundeswehr

Hier finden Sie die wichtigsten Informationen für Ihre Bewerbung.

bewerbung

Militärischen Ehren, Wachbattailonsoldaten stehen in Reih und Glied, tragen weiße Handschuhe.

2012 Bundeswehr/ Bienert

Der Militärische Abschirmdienst (MADMilitärischer Abschirmdienst) analysiert und bearbeitet Informationen über verfassungsfeindliche Bestrebungen, Spionage- und Sabotageaktivitäten gegen die Bundeswehr. Er trägt damit erheblich zur Inneren Sicherheit der Bundeswehr bei.

Eine Sicherheit, die eine notwendige Grundlage für den Dienst von ca. 183.000 aktiven Soldatinnen und Soldaten und ca. 81.000 zivilen Beschäftigten ist. (Quelle, Bundeswehr in Zahlen) So eine Aufgabe zu erfüllen, die den Schutz von so vielen Menschen und darüber hinaus den Erhalt der freiheitlichen Demokratischen Grundordnung gewährleistet, ist etwas Besonderes. Damit nimmt der MADMilitärischer Abschirmdienst eine wichtige Rolle innerhalb des Gefüges der Sicherheitsbehörden unseres Landes ein.

Seit 2019 unterzieht der Nachrichtendienst der Bundeswehr sich einer noch anhaltenden Reform. Die grundlegenden Aufgaben bleiben bestehen, aber Personalumfang und Abläufe müssen angepasst werden. Um auch zukunftssicher, auf dem notwendig hohen Niveau, handeln zu können, entwickelt der MADMilitärischer Abschirmdienst sich technisch und perspektivisch weiter. Neben der dauerhaften Aufgabe „Bearbeitung von Sicherheitsüberprüfungen für einzustellende Soldatinnen und Soldaten“ hat der MADMilitärischer Abschirmdienst den Schwerpunktauftrag, gegen rechtsextremistisches Gedankengut innerhalb der Bundeswehr zu ermitteln. Dies unterstreicht die Bundesministerin der Verteidigung:

Offizielles Portrait Autogrammkarte Ministerin Annegret Kramp-Karrenbauer
Annegret Kramp-Karrenbauer, Bundesministerin der Verteidigung
Für Extremisten ist in der Bundeswehr kein Platz!

Eine professionelle Spionage- und Sabotageabwehr, genauso wie der Schutz von Personal der Bundeswehr in den Auslandseinsätzen durch nachrichtendienstliche Gewinnung von Informationen, sind weitere wichtige und fordernde Aufgaben. Wer sich in den Dienst eines Nachrichtendienstes stellt, muss geistig, mental und physisch fit sein. Der MADMilitärischer Abschirmdienst wählt sein Personal mit Hilfe eines mehrtägigen Auswahlverfahrens aus.

Ein Porträt der Präsidentin des Militärischen Abschirmdienstes, Martina Rosenberg
Martina Rosenberg, Präsidentin BAMADBundesamt für den Militärischen Abschirmdienst
Die Verteidigung der freiheitlichen Demokratischen Grundordnung gegen jedwede Art von Angriffen ist unser oberstes Ziel. Für diese Aufgabe braucht der MADMilitärischer Abschirmdienst die zuverlässigsten Hände und die aufgewecktesten Köpfe, die mit beiden Beinen auf den Boden des Grundgesetztes stehen. Er braucht SIE!

An aktuell neun Dienstorten, von Kiel bis München ist der MADMilitärischer Abschirmdienst vertreten und sucht gerade Sie als neuen Mitarbeitenden. Weitere Informationen für Ihre Bewerbung, was wir suchen und was Sie erwartet, finden Sie hier im weiteren Verlauf. 

Bewerbertage Aachen

Bundeswehr/Darius Retzlaff/gez. Pers. sind keine Angehörigen des MAD


Wir bieten was Sie suchen

Im Nachrichtendienst der Bundeswehr erwartet Sie eine moderne Führungskultur, in der Teamarbeit genauso wichtig ist wie selbständiges handeln und oft auch entscheiden. Daraus ergibt sich auch eine interessante Zusammenarbeit mit nationalen und internationalen Sicherheitsbehörden und Nachrichtendiensten.

Militärisches Personal sowie Beamtinnen und Beamte können flexible an Auslandseinsätzen der Bundewehr teilnehmen. Wir bieten eine gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf z. B. durch Teilzeitstellen an neun attraktiven Standorten.

Der MADMilitärischer Abschirmdienst umfasst vielseitige und innerhalb der Bundeswehr einzigartige Aufgaben. Sie werden z. B. in folgenden Bereichen durch Fach- und Führungsaufgaben gefordert und gefördert:

  • Analyse und Auswertung,
  • Ermittlungstätigkeit, Befragung,
  • ITInformationstechnik/Cyberabwehr, Analyse und Forensik,
  • militärische Führungsgrundgebiete,
  • Nachrichtendienstliche Beschaffung,
  • Nachrichtendienstliche Sachbearbeitung,
  • Observation,
  • Sicherheitsüberprüfung,
  • Technik, Pflege, Weiterentwicklung,
  • Verwaltung

Finanzielle Zulage

Angehörige des MADMilitärischer Abschirmdienst erhalten zusätzlich zu ihrem Gehalt eine monatliche Zulage für Nachrichtendienste in Höhe von:

  • 150€ (Besoldungsgruppe A2 bis A5)
  • 200€ (Besoldungsgruppe A6 bis A9)
  • 250€ (Besoldungsgruppe A10 bis A13)
  • 300€ (Besoldungsgruppe A14 und höher)

Weitere Information zur Besoldung: Besoldungstabellen: Grundgehälter von Soldaten und Beamten



Wie andere Unternehmen und Arbeitgeber auch, suchen wir vor allem zuverlässiges Personal. Eine Tätigkeit innerhalb eines Nachrichtendienstes erfordert darüber hinaus eine gesteigerte Sensibilität im Bereich der Verfassungstreue und weitere persönliche Fähigkeiten. Dazu zählen eine gute Allgemeinbildung genauso wie folgende Eigenschaften ihrer Person:

  • geistige Flexibilität und der Wille stetig zu lernen
  • Kommunikationsfähigkeit, Ausdruck und Sprachkenntnisse
  • Kreativität
  • lösungsorientiertes Arbeiten
  • Teamfähigkeit und Loyalität
  • Verantwortungsbewusstsein und Integrität
  • Verschwiegenheit auch gegenüber engen Vertrauten

Unser Personal ist vielfältig

Ihr Werdegang kann sehr unterschiedlich sein. Wir gehen hier explizit auf Ihr Karriere-Profil ein und zeigen gesondert die Anforderung der drei unterschiedlichen Zielgruppen auf.

Wir suchen Tarifbeschäftigte der Entgeltgruppen E4-E12 aus dem Geschäftsbereich des Bundesministeriums der Verteidigung. Aktuelle interne Stellenausschreibungen finden Sie im Intranet der Bundewehr (bewerbung.bundeswehr.org).

Gleichzeitig bieten wir auch interessante Stellenausschreibungen für externe Bewerber in allen Entgeltgruppen.

Staatssekretär Hoofe hat aktuell festgelegt, dass zivile Antragstellende unverzüglich für eine höhengleiche Tätigkeit unter Berücksichtigung aller Einstellungskritierien seitens des MADMilitärischer Abschirmdienst´s freizugeben sind.

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Karriereseite der Bundeswehr.Bundeswehr-Karriere.de

Auf den Stellenportalen nutzen Sie bitte Abschirmdienst oder MADMilitärischer Abschirmdienst als Suchbegriff.

Hier finden Sie den Bezügerechner für Tarifbeschäftigte. Bundesverwaltungsamt Bezügerechner



Wir suchen Angehörige des mittleren und gehobenen technischen und nichttechnischen Dienstes aus dem Geschäftsbereich des Bundesministeriums der Verteidigung. Aktuelle interne Stellenausschreibungen, finden Sie im Intranet der Bundewehr (bewerbung.bundeswehr.org). Als Suchbegriff nutzen Sie bitte Abschirmdienst oder MADMilitärischer Abschirmdienst.

Darüber hinaus ist über den MADMilitärischer Abschirmdienst auch der Direkteinstieg in den Geschäftsbereichs des Bundesministeriums der Verteidigung in folgenden Bereichen möglich:

Mittlerer Dienst

Gehobener Dienst

Wir suchen militärisches Personal aus allen Organisationsbereichen als Zeit- oder Dauerverwender.

  • Unteroffiziere mit Portepee
  • Offiziere des militärfachlichen Dienstes, Leutnant - Hauptmann (bis A11)
  • Offiziere des Truppendienstes, Leutnant - Hauptmann (bis A11)

Darüber hinaus ist für Offiziere (MilFD/TrD) mit technischem Vorlauf im Einzelfall auch eine Versetzung auf Dienstposten der Dotierungshöhen A12 und A13/14 möglich.

Für einen Wechsel zum MADMilitärischer Abschirmdienst stellen Sie bitte ein Versetzungsgesuch auf dem Dienstweg an Ihren zuständigen Personalführer im BAPersBwBundesamt für das Personalmanagement der Bundeswehr.

Download Versetzungsantrag (DOCX, 41,9 KB)


eine Frau lächelt in Richtung Fotograf
Ein junger bärtiger Mann, in grauem Anzug lächelt in die Kamera. Er hat einen Flecktarnrucksack geschultert.
Eine junge Soldatin lächelt und formt mit ihren Händen einen Bildausschnitt in die Kamera.
ein zivile und militärische Mitarbeiter blicken in die gleiche Richtung

Häufig gestellte Fragen

Sie haben eine Frage zu Ihrer Karriere beim MADMilitärischer Abschirmdienst? Wir helfen Ihnen gerne und beantworten hier häufig gestellte Fragen.

Angehörige des MADMilitärischer Abschirmdienst erhalten zusätzlich zu ihrem Gehalt eine monatliche Zulage für Nachrichtendienste in Höhe von:

  • 150€ (Besoldungsgruppe A2 bis A5)
  • 200€ (Besoldungsgruppe A6 bis A9)
  • 250€ (Besoldungsgruppe A10 bis A13)
  • 300€ (Besoldungsgruppe A14 und höher)

Weitere Information zur Besoldung: Besoldungstabellen: Grundgehälter von Soldaten und Beamten

Das militärische Personal des MADMilitärischer Abschirmdienst besteht überwiegend aus Dauerverwendern und wird durch Zeitverwender häufig in querschnittlichen Verwendungen ergänzt. Militärisches Personal kann sich für eine zeitlich befristete Verwendung, von 3 bis 5 Jahren beim MADMilitärischer Abschirmdienst, versetzen lassen. Ein möglicher Grund dafür kann eine befristete Restdienstzeit sein.

Alle Bewerberinnen und Bewerber durchlaufen ein mehrtägiges, internes Auswahlverfahren. Ähnlich auch, wie bei der Personaleignungsfeststellung der Bundeswehr, werden Allgemeinbildung, kognitive Fähigkeiten sowie Ihr Persönlichkeitsprofil in Bezug auf eine mögliche nachrichtendienstliche Tätigkeit überprüft.

Wer in einem Nachrichtendienst arbeiten möchte, muss von Beginn an seine Vertrauenswürdigkeit und Zuverlässigkeit nachweisen können. Dies wird auf der Grundlage des Sicherheitsüberprüfungsgesetzes (SÜG) überprüft.

Ein Teil des Einstellungsverfahrens ist daher auch immer eine Sicherheitsüberprüfung für Personal der Nachrichtendienste (SÜ3+).

Ein Praktikum für Schüler, sowie Studierende im MADMilitärischer Abschirmdienst, ist nicht möglich.


Ausschließlich Reservisten, die über einen Vorlauf im Militärischen Abschirmdienst verfügen, können Wehrübungen im MADMilitärischer Abschirmdienst ableisten.


Der MADMilitärischer Abschirmdienst (Militärischer Abschirmdienst) rekrutiert militärisches Personal mehrheitlich aus aktiven Soldatinnen und Soldaten. Nur in wenigen Ausnahmefällen können auch Wiedereinstellungen erfolgen. Daher ist es für  Personal der Reserve möglich, als Wiedereinsteller in ein aktives Dienstverhältnis auf einen Dienstposten im MADMilitärischer Abschirmdienst  zu wechseln. Voraussetzung dafür ist, ein vorhandener Dienstgrad der Reserve mit voller entsprechender Ausbildungshöhe. Bundeswehr-Karriere.de


Der Personalwerbetrupp des MADMilitärischer Abschirmdienst, hilft Ihnen bei allen weiteren Fragen zum Thema Karriere und Bewerbung beim Militärischen Abschirmdienst.

+49 221 9371-2111

FspNBw: 90-3500-2111

bamadpersonalwerbetrupp[AT]bundeswehr[PUNKT]org

gez. Personen sind keine Angehörigen des MAD

gez. Pers. sind keine Angehörigen des MAD, Bundeswehr/Darius Retzlaff

Weitere Themen