Die Sicherheitsüberprüfung in der Bundeswehr

Für viele Personen in der Bundeswehr ist, in Abhängigkeit von ihrer ausgeübten Tätigkeit, eine Sicherheitsüberprüfung erforderlich. An dieser Überprüfung wirkt der MADMilitärischer Abschirmdienst mit. Dabei spielt die Anwendung ELSEElektronische Sicherheitserklärung als Erfassungstool eine große Rolle.

Wissenswertes zur Sicherheitsüberprüfung

Wir unterstützen Sie mit Antworten zu häufig gestellten Fragen. Weitere Informationen finden Sie auch im Video, Was ist eine Sicherheitsüberprüfung.

Für wen und ob eine Sicherheitsüberprüfung erforderlich ist, klärt die bzw. der zuständige Sicherheitsbeauftragte. Bewerbende bei der Bundeswehr werden entsprechend durch diese oder durch die Sicherheitsbeauftragten des Karrierecenters bzw. des Assessementcenters für Führungskräfte informiert. Sie sind die ersten Ansprechpartner für sämtliche Fragen rund um das Thema Sicherheitsüberprüfung in der Bundeswehr. Grundsätzlich gilt: Personen, für die eine Waffenausbildung vorgesehen ist, müssen zwingend überprüft werden.

Sofern eine Sicherheitsüberprüfung in der Bundeswehr notwendig wird, ist in einem ersten Schritt ein Fragebogen – die sogenannte Sicherheitserklärung – auszufüllen. Diese ist grundsätzlich elektronisch mittels der Anwendung ELSEElektronische Sicherheitserklärung zu erstellen; anschließend ist diese zusätzlich in ausgedruckter sowie unterzeichneter Form der oder dem Sicherheitsbeauftragten der entsprechenden Dienststelle, des Karrierecenters oder des Assessmentcenters für Führungskräfte in der Bundeswehr zu übergeben.

Die Anwendung ELSEElektronische Sicherheitserklärung enthält umfangreiche Erläuterungen zum Ausfüllen der Sicherheitserklärung. Erste Schritte zum Beispiel zur Installation und zum Anlegen der Sicherheiterklärung erfahren Sie hier in unserem Beitrag Anleitung ELSEElektronische Sicherheitserklärung, Installation und erste Schritte.

Die Anwendung ELSEElektronische Sicherheitserklärung ist nur mit den Betriebssystemen Windows 7 und Windows 10 kompatibel. Apple- und Linux-Betriebssysteme werden zur Zeit nicht unterstützt.

Soldatinnen/Soldaten wenden sich bei weiteren Fragen an ihre/ihren zuständige/n Sicherheitsbeauftragte/n. Zivile Bewerbende wenden sich bei weiteren Fragen an ihre/n zuständige/n Karriereberater/in im Karrierecenter.

Was ist eine Sicherheitsüberprüfung

Anleitung ELSEElektronische Sicherheitserklärung, Installation und erste Schritte

Die Anwendung dient zur Datenerfassung der für eine Sicherheitsüberprüfung notwendigen Daten, zur Erstellung eines Ausdrucks einer ausgefüllten Sicherheitserklärung oder dem verschlüsselten Versand von einem privaten Computer. Gleichzeitig werden notwendige Daten von der mitbetroffenen Person (Ehegatte/Ehegattin, Lebenspartner/Lebenspartnerin, Lebensgefährte/Lebensgefährtin) erfasst.

Ihre Angaben werden vertraulich behandelt und die Sicherheitsüberprüfung darf nur mit Ihrer Zustimmung durchgeführt werden. Es ist unbedingt darauf zu achten, die Sicherheitserklärung vollständig und wahrheitsgemäß auszufüllen. Hierbei sind die Erläuterungen in der Anwendung ELSEElektronische Sicherheitserklärung zu beachten und die entsprechende Ausfüllanleitung eingehend zu lesen.

Auf der Startseite der Anwendung sind Hinweise zur Bedienung und zur Neuanlage einer Sicherheitserklärung aufgeführt. Diese sind für die weitere Bearbeitung notwendig und zu beachten. Zu den weiteren Punkten wird parallel eine erläuternde Hilfe eingeblendet. Hier befinden sich unter dem Menüpunkt Bedienung, Hinweise zu Einzelthemen (Speichern, Drucken, Laden, Abschließen und Versenden) und zum weiteren Ablauf. Alternativ können Sie die Ausfüllanleitung zur Sicherheitserklärung als PDF anzeigen und ausdrucken.

Die Sicherheitserklärung ist ein wesentlicher Bestandteil Ihrer Sicherheitsüberprüfung.

Die bei der Installation erscheinende Windows-Meldung zur Verifizierung des Herausgebers ist zu ignorieren und die Installation der Anwendung über die Schaltfläche Ausführen (Windows 7) oder Weitere Informationen (Windows 10) fortzusetzen.

Zur Neuanlage einer Sicherheitserklärung ist die Schaltfläche Neuanlage zu betätigen.
Danach ist der entsprechende Status und die Art der Sicherheitserklärung auszuwählen (zum Beispiel Soldat/in auf Zeit oder Berufssoldat/in, Ü2/Verschlusssachenschutz). Nach Betätigung der Schaltfläche Neuanlage wird das entsprechende Formular zur Sicherheitserklärung geöffnet.

Sicherheitserklärung abschließen und versenden

Wurde die Sicherheitserklärung vollständig ausgefüllt, ist die Schaltfläche SiErkl abschließen zu betätigen.
Anschließend wird durch die Anwendung eine Plausibilitätsprüfung der Einträge durchgeführt. Gegebenenfalls werden Fehler, Warnungen oder Hinweise angezeigt. Die Anwendung prüft, ob Ihre Angaben so stimmen können. Häufige Fehler sind zeitliche Lücken oder Überschneidungen bei den Angaben zum Wohnsitz. Beachten Sie die gezeigten Hinweise und bei Fragen wenden Sie sich an das zuständige Unterstützungspersonal. Wer hilft mir bei weiteren Fragen?

Nach erfolgtem Abschluss ist das erstellte Formular ihrer Sicherheitserklärung (*.elseerkl) an das zuständige Unterstützungspersonal  digital oder schriftlich weiterzuleiten. Die Übertragungsmöglichkeiten werden im Folgenden erklärt.

E-Mail

Die elektronisch zu übermittelnden Daten werden für den Versand automatisiert verschlüsselt. Sollte Ihr E-Mail-Programm nicht automatisch geöffnet werden, ist eine E-Mail manuell zu erstellen. Betätigen Sie hierzu nach Auswahl der Schaltfläche SiErkl abschließen, die Schaltfläche Datei speichern und fügen Sie die Datei (*.elseerkl) als Anlage in eine E-Mail ein. Die für Sie entsprechende E-Mail-Adresse erfahren Sie von Ihrem zuständigen Unterstützungspersonal.

Postversand oder persönlich

Die in der Druckansicht geöffnete Sicherheitserklärung ist mit den Anlagen auszudrucken, zu unterschreiben und umgehend an das zuständige Unterstützungspersonal zu senden oder zu übergeben. Sollten persönliche/weitere Anlagen zur Erläuterung/Ergänzung notwendig sein, sind diese der unterschriebenen Sicherheitserklärung in Kopie und deutscher Sprache beizufügen. Die für Sie entsprechende Post-Adresse erfahren Sie von Ihrem zuständigen Unterstützungspersonal.

Download ELSE

Laden Sie sich hier die aktuelle Version der Anwendung herunter.

Elektronische Sicherheitserklärung : Download ELSE MSI, 12,2 MB
Neuer Inhalt (1)

Weitere Themen