Oberst i.G.im Generalstabsdienst Dr. Jörg Wellbrink
Meine Tage beginnen immer mit morgendlichen Lagebesprechungen. Dabei erhalte ich einen Überblick über die Sicherheitslage im Land und bespreche die Aufträge des Tages. Regelmäßig spreche ich in den sogenannten Führungsgesprächen mit den Vorgesetzten in Taji, Bagdad und Kuwait. Das ist mir besonders wichtig, da ich nicht vor Ort bin und so immer ein Gefühl für die Auftragslage und vor allem die Stimmung im Gesamtkontingent habe. Wöchentlich wiederkehrende Termine sind Telefonate und Videokonferenzen mit dem Kontingentführer in Jordanien oder dem Einsatzführungskommando in Potsdam. Hier in Erbil treffe ich mich mit den Partnern der anderen Nationen. Ein Beispiel ist das „Council of Colonels“. Auf Deutsch würde man sagen „das Treffen der Oberste“. Das gibt uns die Möglichkeit, unsere Aktivitäten zu synchronisieren.