Militärgeschichte. Zeitschrift für historische Bildung

Militärgeschichte. Zeitschrift für historische Bildung

  • Information
  • Geschichte
Ein Stauffenbergdarsteller vor einem Flugzeug

Die Publikumszeitschrift erreicht mit vier Ausgaben pro Jahr und einer Auflage von jeweils rund 17.000 Heften alle Bereiche in den Streitkräften und dient der historischen Bildung in der Truppe.

ZMSBw 2019

Die „Militärgeschichte. Zeitschrift für historische Bildung„ gibt es seit 1986. Im Jahr 2002 hat sie ein optisch und konzeptionell neues Gesicht erhalten. Die Publikumszeitschrift erreicht mit vier Ausgaben pro Jahr und einer Auflage von jeweils rund 17.000 Heften alle Bereiche in den Streitkräften.
Die Zeitschrift dient der historischen Bildung in der Truppe. Sie will den Ausbilder unterstützen, der mit der Vorbereitung und Durchführung von entsprechenden Unterrichtseinheiten betraut ist. Gleichzeitig soll sie aber jeden historisch Interessierten ansprechen und an Militärgeschichte heranführen.

Die „Militärgeschichte“ ist durchgehend bebildert. Sie enthält auf 32 Druckseiten je Ausgabe mehrere kleinere und größere Beiträge zu ausgewählten Themen sowie einen Serviceteil mit Lesetipps, Empfehlungen im Bereich Neue Medien sowie Hinweisen zu Ausstellungen.

Sie wird herausgegeben durch Jörg Hillmann und Frank Hagemann.

Redaktion: Harald Potempa, Klaus Storkmann, Helene Heldt, Cornelia Grosse, Sascha Gunold, Chris Helmecke, Friederike Höhn und Esther Geiger (Bildredaktion)