Herr Dr. Tauber, warum haben Sie sich Ende 2019 für ein SpitzenPersonalCoaching (SPC) entschieden?