Die Leitstelle Lotsen

Immer wieder kehren Soldaten und Soldatinnen körperlich oder seelisch geschädigt aus einem Auslandseinsatz zurück.

Zusätzlich zu den sich daraus ergebenden Belastungen für die Betroffenen und ihre Angehörigen kommen dann oftmals noch zahlreiche administrative und organisatorische Schwierigkeiten hinzu. Ohne Hilfe Dritter kann dies deren Kräfte und Fähigkeiten schnell übersteigen. Daher bildet das Zentrum Innere Führung sogenannte „Lotsinnen und Lotsen für Einsatzgeschädigte“ aus.

In einer gestellten Szene halten sich zwei Kameraden gegenseitig fest.

PTBSPosttraumatische Belastungsstörung braucht offene Augen und Ohren der Kameraden. Nur so finden Betroffene Hilfe und nehmen diese in Anspruch.

Bundeswehr

Symbolbild eines Handschlags mit den oliven Bundeswehrhandschuhen zweier Soldaten.

Kameradschaft heißt, sich auch in schwierigen Zeiten beizustehen. Die Lotsenleitstelle bietet hierfür immer ein offenes Ohr.

Bundeswehr


Kontakt

Sollten Sie Soldatin oder Soldat sein und sich für die Tätigkeit als Lotse interessieren, kontaktieren Sie uns gerne. Natürlich informieren wir auch gerne Angehörige von Soldatinnen und Soldaten!

Weitere Themen