Zunächst ist eines klar zu betonen: Die Soldatinnen und Soldaten sind und bleiben fester Teil der Gesellschaft! Als Bürgerinnen und Bürger mit zahlreichen Verflechtungen – als Familienangehörige und Eltern, ehrenamtlich Tätige in Vereinen, Sportler, usw. – sind sie fester und wichtiger Teil der Gesellschaft. Dies entspricht dem Leitbild des ‚Staatsbürgers in Uniform‘, welches die Soldatinnen und Soldaten immer auch als Bürgerinnen und Bürger definiert. Dies trifft sowohl auf die Aktiven als auch auf die Ehemaligen zu. Seit ihrer Gründung haben ca. 10 Millionen Bürgerinnen und Bürger Dienst als Soldatin oder Soldat in der Bundeswehr geleistet oder leisten ihn derzeit. Diese Veteraninnen und Veteranen tragen ihr Bild von der Bundeswehr – bewusst und unbewusst, rational und emotional – in die Gesellschaft.