Bibliotheksoberrätin Dr. Gabriele Bosch

Bibliotheksoberrätin Dr. Gabriele Bosch

Datum:
Lesedauer:
1 MIN

Kontakt

GabrieleBosch@bundeswehr.org

Lebenslauf

Bosch-2019
ZMSBw/Matthiolius

seit 2013: Leiterin der Bibliothek des Zentrums für Militärgeschichte und Sozialwissenschaften der Bundeswehr in Potsdam

seit 2009: Redakteurin der Militärgeschichtlichen Zeitschrift (MGZ)

2008-2012: Leiterin der Bibliothek des Militärgeschichtlichen Forschungsamtes in Potsdam (MGFAMilitärgeschichtliches Forschungsamt)

2006: Abschluss des postgradualen Fernstudiums der Bibliotheks- und Informationswissenschaft an der Humboldt-Universität Berlin durch Verleihung des Grads Master of Arts (Library and Information Science)

2000-2007: wissenschaftliche Mitarbeiterin der Forschungsstelle für Personalschriften an der Technischen Universität Dresden

1998: Promotion zum Doktor der Philosophie

1997-2000: wissenschaftliche Mitarbeiterin der Forschungsstelle für Personalschriften an der Philipps-Universität Marburg

1993-1995: Stipendiatin der Graduiertenförderung des Landes Hessen

1992-1993: Mitarbeiterin der Ferber’schen Universitätsbuchhandlung in Gießen

1985-1992: Studium der Philosophie, Neueren Geschichte und Politikwissenschaft an der Justus-Liebig-Universität Gießen

1985: Abitur am Gymnasium Philippinum in Weilburg/Lahn

1965: geboren in Limburg/Lahn

Ausgewählte Veröffentlichungen

Spuren eines Königs. Entdecken – Erschließen – Erhalten. Über einen Autographen Friedrich des Großen in der Bibliothek des Militärgeschichtlichen Forschungsamtes. Spuren eines Königs. In: Zeitschrift für Militärgeschichte, Heft 4, 2012, S. 28

Groß – und doch nicht groß genug: Eine Reithalle im englischen Stil. Die Bibliothek und Fachinformationsstelle des Militärgeschichtlichen Forschungsamtes in Potsdam, in: Secondhand – aber exzellent! Bibliotheken bauen im Bestand, hrsg.v. Petra Hauke u.a., Bad Honnef 2011, S. 118-127

Beschwerdemanagement in Bibliotheken – Konzeption und praktische Anwendung, Berlin 2007: Institut für Bibliotheks- und Informationswissenschaft der Humboldt-Universität zu Berlin (Berliner Handreichungen zur Bibliotheks- und Informationswissenschaft, Heft 211)

Reformatorisches Denken und frühneuzeitliches Philosophieren. Eine vergleichende Studie zu Martin Luther und Valentin Weigel. Marburg 2000

Marburger Personalschriften-Forschungen. Mitarbeit an zehn Katalogen der Leichenpredigten und sonstigen Trauerschriften in Archiven und Bibliotheken in Schlesien und Sachsen. Stuttgart 1998ff.

Gesamtübersicht

Den Lebenslauf und sämtliche Veröffentlichungen von Gabriele Bosch finden Sie hier. (PDF, 78,8 KB)