Blick auf ein weißes Gebäude
Bundeswehr/ZMSBw

Das Zentrum

Themen im Überblick:

Auftrag - Aufgaben - Profil des ZMSBwZentrum für Militärgeschichte und Sozialwissenschaften der Bundeswehr

Das Zentrum für Militärgeschichte und Sozialwissenschaften der Bundeswehr (ZMSBwZentrum für Militärgeschichte und Sozialwissenschaften der Bundeswehr) ist eine Ressortforschungseinrichtung des Bundes im Geschäftsbereich des Bundesministeriums der Verteidigung (BMVgBundesministerium der Verteidigung). Es betreibt militärgeschichtliche Grundlagenforschung sowie militärsoziologische und sicherheitspolitische Forschung für die Bundeswehr. Dazu untersucht es die deutsche Militärgeschichte – mit Schwerpunkt auf dem Zeitalter der Weltkriege sowie der Militärgeschichte der Bundesrepublik und der DDRDeutsche Demokratische Republik in ihren Bündnissen – nach den Methoden und Standards der allgemeinen Geschichtswissenschaft. Dabei werden auch die Wechselbeziehungen zwischen Militär, Staat, Gesellschaft, Wirtschaft, Kultur und Öffentlichkeit berücksichtigt. Mit seiner sozialwissenschaftlichen Forschung leistet es einen Beitrag zur Fortentwicklung der Militärsoziologie und der Sicherheitspolitik sowie zur wissenschaftsbasierten Politikberatung. Geschichts- und sozialwissenschaftliche Forschungen im ZMSBwZentrum für Militärgeschichte und Sozialwissenschaften der Bundeswehr stehen in einem wechselseitigen Austausch.

Wissenschaft und Wissenschaftsfreiheit

Das Zentrum arbeitet auf der Grundlage der grundgesetzlich garantierten Freiheit von Wissenschaft, Forschung und Lehre sowie der von der Bundesregierung anerkannten Exzellenzkriterien wissenschaftlicher Forschung. Der Doppelcharakter als zentrale Forschungseinrichtung des Bundes und weisungsabhängige militärische Dienststelle als Teil der Bundeswehr steht hierzu nicht in Widerspruch. Forschungsfelder und Rahmenbedingungen können zwar bedarfsorientiert vorgegeben werden, nicht jedoch die Wahl der Methoden sowie die Forschungsergebnisse und deren Darstellung. Die Forschungsarbeit trägt internationalen Standards ihrer jeweiligen Disziplin Rechnung und wird durch adäquate Verfahren zur Qualitätssicherung fortlaufend evaluiert. Damit wirkt das ZMSBwZentrum für Militärgeschichte und Sozialwissenschaften der Bundeswehr am wissenschaftlichen Diskurs über die Rolle der Streitkräfte in Staat und Gesellschaft bestimmend mit.

Wordcloud groß

Die militärgeschichtliche und sozialwissenschaftliche Forschung des ZMSBwZentrum für Militärgeschichte und Sozialwissenschaften der Bundeswehr zeichnet sich durch Vielfalt - in Themen, Methoden und Fragestellungen - aus.

Transparente Forschung

Das ZMSBwZentrum für Militärgeschichte und Sozialwissenschaften der Bundeswehr dient damit sowohl dem Bundesministerium der Verteidigung und den Streitkräften als auch der Fachwissenschaft und der Öffentlichkeit. Wissenschaftliche Erkenntnisse werden dem BMVgBundesministerium der Verteidigung als Informationen, Entscheidungshilfen und Beratungsleistungen zur Verfügung gestellt. Das Zentrum begleitet und unterstützt die Auslandseinsätze der Bundeswehr. Die Arbeitsergebnisse werden von Fachverlagen oder im Zentrum selbst veröffentlicht und so der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Die Nutzung neuer Medien für die Lehre, die Historische Bildung und die Einsatzunterstützung soll auf allen Forschungsfeldern auf der Grundlage anwenderorientierter Konzepte künftig verstärkt werden. Dabei stehen die Erarbeitung elektronischer Publikationen, von Informationsplattformen und -hilfen sowie Online-Datenbanken zu relevanten militärhistorischen und sozialwissenschaftlichen Themen im Vordergrund.

Eine einzigartige Forschungseinrichtung

Die Aufgaben des ZMSBwZentrum für Militärgeschichte und Sozialwissenschaften der Bundeswehr als die zentrale wissenschaftliche Institution im Geschäftsbereich des BMVgBundesministerium der Verteidigung für militärgeschichtliche und sozialwissenschaftliche Forschung sowie für die Aus- und Weiterbildung begründen seine Fachgebiete:
- Historische und sozialwissenschaftliche Grundlagenforschung,
- die Erstellung wissenschaftlicher Expertisen für das BMVgBundesministerium der Verteidigung und die Bundeswehr,
- die Entwicklung von Medien für die Historische Bildung der Angehörigen unserer Streitkräfte,
- die historische und sozialwissenschaftliche Fachberatung wie auch
- die Information amtlicher Stellen und der Öffentlichkeit sowie
- die Begleitung und Unterstützung der Auslandseinsätze der Bundeswehr.

Die Aufgaben des ZMSBwZentrum für Militärgeschichte und Sozialwissenschaften der Bundeswehr sind in einer Zentralen Dienstvorschrift der Bundeswehr (PDF, 513,2 KB) geregelt.

Mehr zum Thema:  Das Zentrum

Weitere Themen