Empirical Social Research in and on the Armed Forces

Empirical Social Research in and on the Armed Forces

  • Forschung
  • Zentrum für Militärgeschichte und Sozialwissenschaften

Ein Überblick über aktuelle Trends sowie Stärken und Schwächen der internationalen Militärsoziologie

Steinbrecher, Biehl, Elbe - Empirical#en Social#en Research#en

Steinbrecher, Biehl, Elbe - Empirical Social Research in and on the Armed Forces

ZMSBw/BWV

Militärsoziologie ist in den meisten Ländern eine Disziplin der empirischen Sozialforschung. Der Band Empirical Social Research in and on the Armed Forces. Comparative and National Perspectives bietet einen internationalen Vergleich der Strukturen, Methoden und Ergebnisse der empirischen Militärsoziologie und verdeutlicht dabei die große Bedeutung des nationalen Kontexts.

Einerseits ist der Band ein wichtiger Schritt hin zu einer standardisierten und umfassenden vergleichenden Analyse der stark national orientierten militärsoziologischen Forschung. Andererseits zeigen die Beiträge deutlich, dass die internationale Verknüpfung in dieser wissenschaftlichen Teildisziplin weit über die gemeinsame Teilnahme an wissenschaftlichen Konferenzen hinausgeht.

Insgesamt liefern die Beiträge des Bandes einen umfassenden Überblick über Stärken und Schwächen sowie Gemeinsamkeiten und Unterschiede der militärsoziologischen Forschung in neun verschiedenen Ländern.

Die Herausgeber

Dr. Markus Steinbrecher, Dr. Heiko Biehl und Prof. Dr. Martin Elbe sind wissenschaftliche Mitarbeiter am Zentrum für Militärgeschichte und Sozialwissenschaften der Bundeswehr.

Blick ins Buch

Beim Berliner Wissenschafts-Verlag finden Sie in einer PDF die ersten Seiten, das Inhaltsverzeichnis und die Übersicht der Autorinnen und Autoren.

Bibliografische Angaben

Empirical Social Research in and on the Armed Forces. Comparative and National Perspective. Herausgegeben von Markus Steinbrecher, Heiko Biehl und Martin Elbe. Berlin: Berliner Wissenschafts-Verlag 2022 (= Sozialwissenschaftliche Studien des ZMSBwZentrum für Militärgeschichte und Sozialwissenschaften der Bundeswehr, 24), 305 Seiten, 52 Euro, ISBN 978-3-8305-5144-7, E-Book ISBN 978-3-8305-4369-5