Krieg in Nordafrika 1940-43

Krieg in Nordafrika 1940-43

  • Geschichte
  • Veröffentlichung
Datum:
Lesedauer:
1 MIN

Der Zweite Weltkrieg hatte viele Schauplätze. Nicht zuletzt wurde in den Kolonien der europäischen Großmächte gekämpft. So nahm Italien 1940 seine Besitzungen im heutigen Libyen zum Ausgangspunkt, um die britischen Stützpunkte in Ägypten anzugreifen. Deutschland kam Mussolini zu Hilfe, doch auch Commonwealth-Truppen aus Neuseeland, Südafrika, Indien und Australien beteiligten sich. Es entspann sich ein mehr als dreijähriger Wüstenkrieg, der nationale Mythen insbesondere um die beiden Feldherrn Bernard Montgomery und Erwin Rommel geprägt und das eine oder andere Trugbild erzeugt hat.

Peter Lieb gibt einen aktuellen Überblick über die Forschungen zu diesem scheinbar bekannten Konflikt und räumt mit verbreiteten Irrtümern auf. Dabei geht er auch auf die Rezeptions- und Erinnerungsgeschichte ein.

Angaben zum Buch

Peter Lieb, Krieg in Nordafrika 1940-1943, Stuttgart: Reclam 2018 (= Kriege der Moderne), ISBN: 978-3-15-011161-1, 160 S., 14,95 Euro.

Der Autor

Peter Lieb, geb. 1974, ist Historiker am Zentrum für Militärgeschichte und Sozialwissenschaften der Bundeswehr in Potsdam.

Cover: Peter Lieb, Der Krieg in Nordafrika, aus der neuen Reihe: Kriege der Moderne

Cover: Peter Lieb, Der Krieg in Nordafrika, aus der neuen Reihe: Kriege der Moderne

ZMSBw / Verlg Reclam 2018