Wegweiser zur Geschichte

Al Qaida, Taliban, Kaschmir, Atombombe: Mit diesen Begriffen wird Pakistan in der medialen Berichterstattung bedacht, was der komplexen Situation im Land keinesfalls gerecht wird.

In Pakistan überlagern sich ethnische, religiöse und soziale Konflikte, die auch das schwierige Verhältnis zu den Nachbarländern Afghanistan und Indien mitbestimmen. Schließlich stellen ein hohes Bevölkerungswachstum, drastische Wasserverknappung und Ressourcenmangel enorme Herausforderungen für den Staat mit der weltweit sechstgrößten Bevölkerung dar. Pakistan gilt als ein Pulverfass, dessen Zukunft nicht allein von regionaler, sondern auch von globaler Bedeutung ist.

Der „Wegweiser zur Geschichte. Pakistan“ erschien als 11. Band der Reihe im Verlag Ferdinand Schöningh. Er beschreibt Pakistan als Gemeinwesen mit reicher Geschichte, zwischen Moderne und Tradition, zwischen Demokratie, Militärdiktatur  und  Feudalherrschaft,  zwischen  Globalisierung und historisch gewachsenen Wirtschafts- und  Sozialstrukturen. Zahlreiche Karten, lexikalische Begriffserklärungen im Text sowie der umfangreiche Anhang mit Zeitstrahl, Literatur- und Filmtipps und einem Register helfen bei der raschen Orientierung.

Angaben zum Buch

Wegweiser zur Geschichte: Pakistan. Im Auftrag des Militärgeschichtlichen Forschungsamtes hrsg. von Bernhard Chiari und Conrad Schetter. Paderborn u.a., Ferdinand Schöningh 2010, 278 S., ISBN 978-3-506-76908-4

Das Buch liegt hier als Volltext zum Download vor.