Prof. Dr. Michael Epkenhans

Prof. Dr. Michael Epkenhans

Datum:
Lesedauer:
2 MIN

Kontakt

MichaelEpkenhans@bundeswehr.org

Lebenslauf

Portrait Prof. Dr Michael Epkenhans

Prof. Dr. Michael Epkenhans, Leitender Wissenschaftler und Stellvertretender Kommandeur im ZMSBwZentrum für Militärgeschichte und Sozialwissenschaften der Bundeswehr

Epkenhans 2017

seit 2020: Leitender Wissenschaftler und Abteilungsleiter Forschung am Zentrum für Militärgeschichte und Sozialwissenschaften der Bundeswehr in Potsdam (ZMSBwZentrum für Militärgeschichte und Sozialwissenschaften der Bundeswehr), zugleich Stellvertreter des Kommandeurs

2016-2020: Geschäftsführender Beamter und Stellvertreter des Kommandeurs sowie Leitender Wissenschaftler im ZMSBwZentrum für Militärgeschichte und Sozialwissenschaften der Bundeswehr

2014-2016: Leitender Wissenschaftler des ZMSBwZentrum für Militärgeschichte und Sozialwissenschaften der Bundeswehr

seit 2013: Leiter der Abteilung Forschung am ZMSBwZentrum für Militärgeschichte und Sozialwissenschaften der Bundeswehr

2009-2012: Leiter der Abteilung Forschung am Militärgeschichtlichen Forschungsamt in Potsdam (MGFAMilitärgeschichtliches Forschungsamt)

2004: Habilitation an der Universität Hamburg im Fach Neuere Geschichte

seit 1999: Lehrbeauftragter für Neuere Geschichte an der Universität Hamburg

1996-2009: Geschäftsführer der Otto-von-Bismarck-Stiftung in Friedrichsruh

1994-1996: Lehrbeauftragter für Neuere Geschichte an der Universität Heidelberg

1992-1996: Wissenschaftlicher Mitarbeiter der Stiftung Reichspräsident-Friedrich-Ebert-Gedenkstätte in Heidelberg

1989: Promotion zum Dr. phil.

1989-1991: Wissenschaftlicher Volontär am Provinzialinstitut für Westfälische Landes- und Volksforschung in Münster

1985-1989: Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Neuere Geschichte der an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster

1982/1985: I und II. Staatsexamen für das Lehramt für die Sekundarstufe I/II

1975-1982: Studium der Geschichte und Anglistik an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster

1955: geboren in Rheda-Wiedenbrück

Ausgewählte Veröffentlichungen

Die Wehrmacht – Krieg und Verbrechen. Gemeinsam mit John Zimmermann, Stuttgart: Reclam 2019 (= Kriege der Moderne)

„Geheimdienst und Propaganda im Ersten Weltkrieg. Die Aufzeichnungen von Oberst Walter Nicolai 1914 bis 1918“. Gemeinsam hrsg. mit Gerhard P. Groß, Markus Pöhlmann und Christian Stachelbeck, Paderborn 2019 (= Zeitalter der Weltkriege, Bd. 18)

1866 - Die Schlacht bei Königgrätz: Ein Wendepunkt in der deutschen und europäischen Geschichte?, in: Der preußisch-österreichische Krieg 1866, hrsg. von Winfried Heinemann u.a., Paderborn 2018, S. 351-372

Der Erste Weltkrieg zur See (hrsg. zus. mit Stephan Huck), München 2017 (= Beiträge zur Militärgeschichte, Bd. 78)

The Schlieffen Plan: International Perspectives on the German Strategy for World War I, (hrsg. zus. mit Hans Ehlert und Gerhard P. Groß) Louisville, Kentucky, 2014

Otto von Bismarck und die Wirtschaft (zus. mit Ulrich von Hehl), Paderborn u.a. 2013

Friedrich Alfred Krupp. Ein Unternehmer im Kaiserreich, hrsg. gem. mit Ralf Stremmel, München 2010

Gesamtübersicht

Den Lebenslauf und sämtliche Veröffentlichungen von Michael Epkenhans finden Sie hier. (PDF, 226,2 KB)