Zeitschriften

Unsere Periodika:
Militärgeschichte. Zeitschrift für historische Bildung - Militärgeschichtliche Zeitschrift (MGZ)

Militärgeschichtliche Zeitschrift

Die »Militärgeschichtliche Zeitschrift« (MGZ, bis 2000 »Militärgeschichtliche Mitteilungen«, MGM) zählt zu den führenden militärhistorischen Fachzeitschriften.

Sie wird vom Zentrum für Militärgeschichte und Sozialwissenschaften der Bundeswehr (ZMSBwZentrum für Militärgeschichte und Sozialwissenschaften der Bundeswehr) durch Jörg Hillmann und Michael Epkenhans in Verbindung mit Katherine B. Aaslestad, Ute Daniel, Stig Förster, Bernhard R. Kroener, Wilfried Loth, Reiner Pommerin, Sir Hew Strachan und Bernd Wegner herausgegeben.

Cover der Militärgeschichtlichen Zeitschrift

Die Militärgeschichtliche Zeitschrift zählt zu den führenden militärhistorischen Fachzeitschriften und wird vom ZMSBwZentrum für Militärgeschichte und Sozialwissenschaften der Bundeswehr herausgegeben.

ZMSBw 2019

Seit 1967 prägt die MGZ den nationalen und internationalen Diskurs der militärgeschichtlichen Forschung. Aufsätze und andere Großbeiträge zu verschiedenen Epochen und Themen der Militärgeschichte spiegeln den historischen Forschungsstand, die Diskussionen in der Wissenschaft und die Methodenvielfalt der modernen Militärgeschichtsforschung. Der Besprechungsteil bietet einen repräsentativen Querschnitt durch die relevante Literatur aus der Militärgeschichte und verwandten Bereichen. Es werden ausschließlich Originalbeiträge veröffentlicht.

Die MGZ ist eine referierte Zeitschrift. Nach einer Erstprüfung der eingereichten Manuskripte durch die Redaktion erfolgt eine Begutachtung der anonymisierten Beiträge durch anonyme Fachkollegen (Double Blind Peer Review). Nach Vorlage ihrer Gutachten entscheiden Herausgeber und Redaktion über die Veröffentlichung.

Aus Anlass des 50-jährigen Bestehens der MGZ erschien im 4. Quartal 2017 ein Sonderheft, in dem renommierte Historikerinnen und Historiker einen selbst ausgewählten Beitrag aus den erschienenen Jahrgängen der MGM/MGZ besprechen und ihn zur erneuten Beschäftigung empfehlen.

Erscheinungsmodalitäten und Bezugsbedingungen

Die MGZ erscheint halbjährlich im Wissenschaftsverlag DeGruyter Oldenbourg. Dort finden Sie das Inhaltsverzeichnis des aktuellen Heftes, Abstracts zu den Großbeiträgen sowie die Bezugsbedingungen.
DeGruyter Oldenbourg hat alle Beiträge, die in der MGM/MGZ erschienen sind, digitalisiert und für die Nutzung aufbereitet. Sie stehen im kostenpflichtigen Angebot des Verlags zum Download bereit.
Online: Abonnement Institutionen € [D] 46.00, Abonnement Einzelkunden € [D] 39.80, Student € [D] 25.00
Print: Abonnement Institutionen € [D] 46.00, Abonnement Einzelkunden € [D] 42.00, Student € [D] 25.00
Print + Online: Abonnement Institutionen € [D] 49.00, Abonnement Einzelkunden € [D] 43.00, Student € [D] 25.00  
(Stand 2019)

Redaktion

Gabriele Bosch, Jörg Echternkamp, Dorothee Hochstetter, Thorsten Loch, Markus Pöhlmann, Aleksandar-S. Vuletić

Informationen für Autorinnen und Autoren

Hinweise zur Gestaltung und zum redaktionellen Verfahren finden Sie in unserem Merkblatt.

Kontakt

Militärgeschichtliche Zeitschrift
Zentrum für Militärgeschichte und Sozialwissenschaften der Bundeswehr
Zeppelinstr. 127/128
14471 Potsdam
E-Mail: mgzredaktion@bundeswehr.org

Die Bereitstellung erfolgt in Zusammenarbeit mit dem renommierten Wissenschaftsverlag Walter De Gruyter unter dem Imprint De Gruyter Oldenbourg.
Ein direkter, aber teilweise kostenpflichtiger Zugriff auf alle bisher erschienenen Ausgaben der MGZ und der Militärgeschichtlichen Mitteilungen (seit 1967) ist unter www.degruyter.com/mgzs  möglich.
Eine auf die Zeitschrift beschränkte Volltext-Suche erleichtert den Zugang.

Militärgeschichte. Zeitschrift für historische Bildung

Die “Militärgeschichte. Zeitschrift für historische Bildung“ gibt es seit 1986. Im Jahr 2002 hat sie ein optisch und konzeptionell neues Gesicht erhalten. Die Publikumszeitschrift erreicht mit vier Ausgaben pro Jahr und einer Auflage von jeweils rund 17.000 Heften alle Bereiche in den Streitkräften.
Die Zeitschrift dient der historischen Bildung in der Truppe. Sie will den Ausbilder unterstützen, der mit der Vorbereitung und Durchführung von entsprechenden Unterrichtseinheiten betraut ist. Gleichzeitig soll sie aber jeden historisch Interessierten ansprechen und an Militärgeschichte heranführen.

Cover von Heft 3 - 2020 der "Militärgeschichte. Zeitschrift für die historische Bildung".

Cover von Heft 3 - 2020 der "Militärgeschichte. Zeitschrift für die historische Bildung".

ZMSBw 2020

Die „Militärgeschichte“ ist durchgehend bebildert. Sie enthält auf 32 Druckseiten je Ausgabe mehrere kleinere und größere Beiträge zu ausgewählten Themen sowie einen Serviceteil mit Lesetipps, Empfehlungen im Bereich Neue Medien sowie Hinweisen zu Ausstellungen.

Sie wird herausgegeben durch Jörg Hillmann und Frank Hagemann.

Redaktion: Harald Potempa, Klaus Storkmann, Cornelia Grosse, Chris Helmecke, Christian Jentzsch, Henning de Vries und Esther Geiger (Bildredaktion)

Kontakt:    ZMSBwRedaktionMilgeschichte@bundeswehr.org

Jahresabonnement
Die „Militärgeschichte“ können Sie auch im Abonnement beziehen. Für das Jahresabonnement gilt ab 2021 ein Preis von 15,00 Euro inklusive Versandkosten (innerhalb Deutschlands); die Hefte erscheinen in der Regel jeweils zum Ende eines Quartals. Die Kündigungsfrist beträgt sechs Wochen zum Ende des Bezugszeitraumes. Die Betreuung des Abonnements erfolgt über die Firma

Druckhaus Plagge GmbHGesellschaft mit beschränkter Haftung
An der Feuerwache 7
49716 Meppen

Bei Interesse wenden Sie sich bitte per Mail an: ChristineMauersberger@bundeswehr.org.

Urheberrechtsvermerk
Diese Publikation unterliegt den Bestimmungen des Urheberrechtsgesetzes. Unerlaubte Verwendung, Reproduktion oder Weitergabe einzelner Inhalte oder kompletter Seiten werden sowohl straf- als auch zivilrechtlich verfolgt.
 Die Zitierung von Inhalten ist gem. § 51 UrhG zulässig, soweit sie zur Erläuterung eigener Ausführungen dient und diese nicht etwa ersetzt. Bei Zitaten ist gem. § 63 UrhG als Quelle das Zentrum für Militärgeschichte und Sozialwissenschaften der Bundeswehr(ZMSBwZentrum für Militärgeschichte und Sozialwissenschaften der Bundeswehr), Potsdam, anzugeben.

Haftungshinweise
Eine Haftung für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der in der „Militärgeschichte“ veröffentlichten Informationen wird nicht übernommen. Für den Inhalt von Beiträgen ist der Verfasser verantwortlich.

Aktuelle Ausgaben

Weitere Themen