Wiss. Oberrat Dr. Martin Rink

Wiss. Oberrat Dr. Martin Rink

  • Bundeswehr
  • Geschichte
Datum:
Lesedauer:
1 MIN

Kontakt

Portrait Martin Rink

Martin1Rink@bundeswehr.org

Lebenslauf

seit 2013: Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Projektbereich Einsatzunterstützung am Zentrum für Militärgeschichte und Sozialwissenschaften der Bundeswehr (ZMSBwZentrum für Militärgeschichte und Sozialwissenschaften der Bundeswehr)

seit 2010: Lehrbeauftragter an der Universität der Bundeswehr München

2009-2013: Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Forschungsbereich Geschichte der Bundeswehr im Bündnis am Militärgeschichtlichen Forschungsamt (MGFAMilitärgeschichtliches Forschungsamt), seit 2013 Zentrum für Militärgeschichte und Sozialwissenschaften der Bundeswehr, Potsdam)

seit 2005: Lehrbeauftragter an der Universität Potsdam

2001-2009: Freier Mitarbeiter in einer Medienagentur

1997-2009: projektbezogene Mitarbeit am MGFAMilitärgeschichtliches Forschungsamt

1996-1998: Promotionsstudium in Berlin und Potsdam

1995: Auslandseinsatz im Rahmen der United Nations Protections Forces (UNPROFORUnited Nations Protection Force) in Bosnien-Herzegowina

1989-1993: Studium der Staats- und Sozialwissenschaften (Schwerpunkt Neuere und Neueste Geschichte) an der Universität der Bundeswehr

1985-1996: Soldat auf Zeit in der Bundeswehr (Fallschirmjägertruppe), zuletzt als Kompaniechef in einem Fallschirmjägerbataillon in Merzig/Saar

1966: geboren in Kaufbeuren/Allgäu

Forschungsinteressen und Projekte

Militärgeschichte der Frühen Neuzeit, Organisationsgeschichte, Geschichte der Einsätze der Bundeswehr.
Derzeit entsteht eine Studie zur Organisation des Heeres der Bundeswehr im Kontext der Wiedervereinigung und der danach folgenden Auslandseinsätze.

Veröffentlichungen

Einsatz ohne Krieg? Die Bundeswehr nach 1990 zwischen politischem Auftrag und militärischer Wirklichkeit. Militärgeschichte, Sozialwissenschaften, Zeitzeugen. Hrsg. zusammen mit Jochen Maurer, Göttingen 2020

Transferprozesse militärischer Organisation und Institutionen. In: Europäische Geschichte Online (EGO), hrsg. vom Leibniz-Institut für Europäische Geschichte (IEG), Mainz 29.08.2019

Die Völkerschlacht bei Leipzig. Bedingungen, Verläufe, Folgen und Bedeutungen 1813 – 1913 – 2013, hrsg. zusammen mit Martin Hofbauer, München 2017

Die Bundeswehr. 1950/55–1990 (= Militärgeschichte kompakt, Bd 6), München 2015

Wegweiser zur Geschichte. Zentrales Afrika, hrsg. gemeinsam mit Dieter H. Kollmer und Torsten Konopka, Paderborn u.a., Paderborn u.a. 2015

Den Lebenslauf und weitere Veröffentlichungen von Martin Rink finden Sie hier (PDF, 144,9 KB).