Advent - mal anders

Advent - mal anders

  • Katholische Militärseelsorge
  • Militärpfarramt
Datum:
Lesedauer:
1 MIN

Feldgottesdienst am ZMSBwZentrum für Militärgeschichte und Sozialwissenschaften der Bundeswehr

Feldgottesdienst Dezember 2020

Kühl, aber trocken - open air statt indoor: der adventliche Feldgottesdienst am ZMSBwZentrum für Militärgeschichte und Sozialwissenschaften der Bundeswehr mit Militärdekan Schaller

ZMSBw / Bartl 2020

Der Advent, die Zeit vor Weihnachten, ist „normalerweise“ für viele von Hektik und Trubel geprägt. Für Christen ist es vor allem die Zeit der inneren Einkehr, des vorweihnachtlichen Fastens, der Vorbereitung des Weihnachtsfestes; im Kreise der Familie oder auch der Kameradinnen und Kameraden. In diesem Pandemie-Jahr ist allerdings nichts wie immer! Auch der Advent nicht.

Das ZMSBwZentrum für Militärgeschichte und Sozialwissenschaften der Bundeswehr hat ungeachtet der Zeiten am 1. Dezember 2020 seine vorweihnachtliche Zeit eingeläutet:

Mit einem Feldgottesdienst an der frischen Luft. Auf 1,50 Meter-Abstand saßen die Teilnehmer unter dem Birkenkreuz, das wie bereits mehrfach auch jetzt im Garten der Villa Ingenheim für diesen Anlass aufgestellt worden war. Die Temperaturen waren angemessen für winterliche Bekleidung.

Militärdekan Bernd Franz Schaller vom Katholischen Militärpfarramt Berlin sprach in seiner Lesung aus dem Markus-Evangelium (Kapitel 13, Vers 33-35) über die Wachsamkeit, die wie ein Gleichnis in diesen Zeiten wirkte: Abstand, Maske, Desinfektion waren zwar nicht wörtlich angesprochen, aber im übertragenden Sinne sollte man gerade in diesen Zeiten besonders aufmerksam sein.

Dazu gilt der diesjährige Weihnachtsgruß: Bleiben Sie gesund!