Personalmanagement

Personalmanagement

  • Zentrum für Militärgeschichte und Sozialwissenschaften
  • Personalgewinnung
Datum:
Lesedauer:
2 MIN

Vom Rekruten zum Veteranen: Das Personalmanagement der Bundeswehr

Ein Projekt von Prof. Dr. Martin Elbe

Showroom der Bundeswehr in Berlin

Showroom der Bundeswehr in der Friedrichstraße in Berlin, am 29.11.2016.

2016 Bundeswehr / Jane Schmidt

Das Personalmanagement ist eines der zentralen Führungsgebiete in der Bundeswehr. Menschen leben und arbeiten in unterschiedlichen Aufgabenstellungen und mit unterschiedlichem Status in den Streitkräften und stellen damit weit mehr als nur die wichtigste „Ressource“ für das Militär dar. Die Zusammenarbeit von uniformierten und zivilen Angehörigen der Bundeswehr, ihre Motivation und Zufriedenheit, ihre soziale Verortung und Karrieren, aber auch ihre Kompetenzen und ihre Bindung an die Bundeswehr als Arbeitgeber bestimmen die Einsatzfähigkeit der Streitkräfte in hohem Maß.

Personalmanagement als Forschungsgegenstand

Das Personalmanagement kümmert sich dabei sowohl um die Rekruten (Personalgewinnung) als auch um die Veteranen (Personalbindung, -entwicklung, -freistellung etc.). Für die Militärsoziologie finden sich hier wichtige Forschungsgebiete deren Grundlagen in einem mehrjährigen Projekt (bis 2024) erforscht und systematisch aufbereitet werden. Hierzu wird von Martin Elbe eine Monographie zu Theorie, Praxis und empirischer Evidenz des Personalmanagements der Bundeswehr erarbeitet. Die Grundlagen für dieses Langfristprojekt wurden im Rahmen einer Tagung am ZMSBwZentrum für Militärgeschichte und Sozialwissenschaften der Bundeswehr gelegt. Dies ist im folgenden Band dokumentiert: Elbe, Martin/Richter, Gregor (2019, Hrsg.): Personalmanagement in der Bundeswehr. Grundlagen, Strategien, Kompetenzen. Berlin: Berliner Wissenschaftsverlag.

Veröffentlichungen zum Thema

Hier finden Sie eine Auswahl weiterer Forschungsergebnisse am ZMSBwZentrum für Militärgeschichte und Sozialwissenschaften der Bundeswehr aus dem Bereich des Personalmanagements: