Oberstleutnant PDPrivatdozent Dr. phil. habil.habilitatus Robert Riemer

Oberstleutnant PDPrivatdozent Dr. phil. habil.habilitatus Robert Riemer

  • Bundeswehr
  • Geschichte
Datum:
Lesedauer:
2 MIN

Kontakt

Robert1Riemer@bundeswehr.org

Lebenslauf

Robert Riemer lehrt Militägeschichte an der Offizirschule des Heeres in Dresden
Offizierschule des Heeres/Richter

seit 2020: Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Forschungsbereich Militärgeschichte bis 1945 am Zentrum für Militärgeschichte und Sozialwissenschaften der Bundeswehr in Potsdam

2018-2020: Dozent Militärgeschichte an der Offizierschule des Heer in Dresden; zugleich Lehrbeauftragter am Historischen Institut der Universität Greifswald

2013: Privatdozent mit Venia legendi für Neuere und Neueste Geschichte

2012: Habilitation zum Dr. phil. habil.habilitatus im Fach Geschichte

2010-2018: an der OSHOffizierschule des Heeres Dresden beorderter Reservist (Übungen an der OSHOffizierschule des Heeres, USH, OSLw, MHM, ZMSBwZentrum für Militärgeschichte und Sozialwissenschaften der Bundeswehr, FüAkFührungsakademie der Bundeswehr)

2006-2018: Wissenschaftlicher Assistent am Lehrstuhl für Allgemeine Geschichte der Neuzeit an der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald (EMAU) mit Tätigkeiten in Lehre, Forschung und universitärer Selbstverwaltung

2006: Promotion zum Dr. phil. im Fach Geschichte

2002-2006: Wissenschaftlicher Mitarbeiter in DFG-Projekten, Koordinator eines Graduiertenkollegs, Stipendiat am Institut für Europäische Geschichte in Mainz und am Alfried-Krupp-Wissenschaftskolleg in Greifswald

1996-2002: Studium der Geschichts-, Politik- und Kommunikationswissenschaft an der EMAU, Magister Artium

1994-1996: Studium der Rechtswissenschaften an der EMAU

1993-1994: Grundwehrdienst in der 3. Kompanie des Panzerbataillons 183 in Boostedt/Holstein

Arbeitsgebiete und Forschungsprojekte

Reichs-, Militär-, Medizin-, Umwelt-, Sozial-, Wirtschafts-, Kultur-, Rechts-, europäische/außereuropäische Geschichte

Ausgewählte Veröffentlichungen

Ernst Moritz Arndt. Der erste Patriot der Deutschen, in: Katapult. Magazin für Kartografik und Sozialwissenschaft, Nr. 5, April-Juni 2017, S. 84-90

Betrachtungen zum zuweilen schwierigen Verhältnis von territorialer Gerichtsbarkeit und Reichskammergericht am Beispiel von Handels- und Gewerbeprozessen aus Frankfurt und Hamburg, in: Josef Bongartz u.a. (Hrsg.), Was das Reich zusammenhielt. Deutungsansätze und integrative Elemente (= Quellen und Forschungen zur höchsten Gerichtsbarkeit im Alten Reich, Bd. 71), Köln/Weimar/Wien 2017, S. 107-124

Mecklenburg County und die amerikanische Unabhängigkeit, in: Wolf Karge, Heiko Herold, Florian Ostrop (Hrsg.), Stier und Adler. 200 Jahre diplomatische Beziehungen zwischen Mecklenburg-Schwerin und den Vereinigten Staaten von Amerika (= Schriftenreihe der Stiftung Mecklenburg. Wissenschaftliche Beiträge, VI), Rostock 2017, S. 21-29

Die Schlacht bei Roßbach, in: Alexander Querengässer (Hrsg.), Die Schlacht bei Roßbach (= Beiträge zur Geschichte des Militärs in Sachsen, Bd. 2), Berlin 2017, S. 123-148

Frankfurt und Hamburg vor dem Reichskammergericht. Zwei Handels- und Handwerkszentren im Vergleich (Quellen und Forschungen zur höchsten Gerichtsbarkeit im Alten Reich, 60), Köln/Weimar/Wien 2012

Den Lebenslauf und weiter Veröffentlichungen von Robert Riemer finden Sie hier (PDF, 132,5 KB).