Oberst Dr. Armin Wagner

Oberst Dr. Armin Wagner

  • Zentrum für Militärgeschichte und Sozialwissenschaften
  • Geschichte
Datum:
Ort:
Potsdam
Lesedauer:
2 MIN

Kontakt Armin2Wagner@bundeswehr.org

Lebenslauf

A. Wagner

Portrait Oberst Dr. Armin Wagner

ZMSBw 2021

Seit 2021: Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Zentrum für Militärgeschichte und Sozialwissenschaften der Bundeswehr in Potsdam

2017-2021: Direktor Militärhistorisches Museum der Bundeswehr, Dresden

2016: Lehrgangsteilnehmer Baltic Defence College, Tartu/Estland

2014-2015: Grundsatzreferent und stellvertretender Referatsleiter im Bundesministerium der Verteidigung, Abteilung Führung Streitkräfte (FüSK II 4 [heute FüSK III 3]), Berlin

2013-2014: Referent Präsidialbüro, Bundesrat

2012-2013: Referent im Bundesministerium der Verteidigung, Abteilung Politik (Pol II 2 [heute Politik I 5]), Berlin

2009-2012: Referent in der Planungsgruppe bzw. im Persönlichen Büro des Bundespräsidenten im Bundespräsidialamt, Berlin

2008-2009: Senior Staff Officer Monitoring & Verification Branch im Hauptquartier der United Nations Mission in Sudan (UNMISUnited Nations Mission in Sudan), Khartum/Sudan, und im Joint Monitoring Coordination Office, Juba/ heute Südsudan

2006-2009: Wissenschaftlicher Referent („Military Fellow“) am Institut für Friedensforschung und Sicherheitspolitik (IFSH) an der Universität Hamburg, zugleich Dozent für Sicherheitspolitik im Postgraduierten-Studiengang „Master of Peace and Security Studies“ (M.P.S.)

2003-2006: Lehrstabsoffizier für Militärgeschichte an der Offizierschule des Heeres, Dresden

1994-2003: Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Militärgeschichtlichen Forschungsamt (MGFAMilitärgeschichtliches Forschungsamt), Potsdam, dabei 1995 – 1997

1994: Zugführer Feldjägerdienstkommando Kiel, Feldjägerbataillon 610

1990-1994: Studium der Geschichtswissenschaft und Pädagogik an der Universität der Bundeswehr in Hamburg; Magister Artium

1987-1990: Ausbildung zum Offizier des Heeres

1968: geboren in Berlin (West)

Forschungsinteressen

Cold War Studies, Geschichte der geheimen Nachrichtendienste / Intelligence Studies, Deutsche Militärgeschichte im 20. Jahrhundert, Middle East Studies

Ausgewählte Veröffentlichungen

„Verehrter Parteigenosse Landfried!“ Die Sonderausstellung „Der Führer Adolf Hitler ist tot.“ des Militärhistorischen Museums und die Frage nach der Echtheit von Schriftstücken Claus Schenk Graf von Stauffenbergs. In: Militärgeschichtliche Zeitschrift 80 (2021) 1, S. 126-140 [mit Magnus Pahl]

Hitlers Elitetruppe? Mythos Fallschirmjäger, Berlin 2021 (= FORUM MHM, Bd. 16) [gem. mit Magnus Pahl]

KRIEG MACHT NATION. Wie das deutsche Kaiserreich entstand, Dresden 2020 (= FORUM MHM, Bd. 15) [gem. mit Gerhard Bauer und Katja Protte]

BNDBundesnachrichtendienst contra Sowjetarmee. Westdeutsche Militärspionage in der DDRDeutsche Demokratische Republik, Berlin 3. Auflage 2010 (= Militärgeschichte der DDRDeutsche Demokratische Republik, Bd. 14) [mit Matthias Uhl]

Walter Ulbricht und die geheime Sicherheitspolitik der SEDSozialistische Einheitspartei Deutschlands. Der Nationale Verteidigungsrat der DDRDeutsche Demokratische Republik und seine Vorgeschichte (1953-1971), Berlin 2002 (= Militärgeschichte der DDRDeutsche Demokratische Republik, Bd. 4)

Den Lebenslauf und sämtliche Veröffentlichungen von Dr. Armin Wagner finden Sie hier (PDF, 127,3 KB).