Die Europäische Kommission, die polnische Photonikplattform, Optec-Berlin-Brandenburg, das französische Cluster ALPHA RLH und die ukrainische Clusterallianz veranstalten im Rahmen des Europäischen Netzwerks der Verteidigungsregionen die Konferenz „Quantentechnologien für die Verteidigung: Aktuelle und zukünftige Fähigkeiten“. Ziel ist der Erfahrungsaustausch unter den Teilnehmenden sowie die Diskussion über das Potenzial von Quantentechnologien für die Verteidigung. Unternehmen, Forschungsinstitute und Hochschulen, Regierungsvertreter sowie die Streitkräfte selbst sind zur Teilnahme eingeladen.

Weitere Informationen erhalten Sie im Angebot des Europäischen Netzwerks der Verteidigungsregionen.