Sonderausgaben für Ein-Mann-Packung Teil 1

Sonderausgaben für Ein-Mann-Packung Teil 1

Datum:
Lesedauer:
2 MIN

RA: Die Einmannpackung der Bundeswehr steht unter ständiger Anpassung. So geht das Verpflegungsamt der Bundeswehr auch auf verschiedene Glaubensrichtungen ein und auch für Vegetarier ist gesorgt, erklärt und Oberstabsfeldwebel Oliver Sekuli:

OS: Wir haben ein EPA, das frei ist von Schweinefleisch. Wir haben auch EPa für Vegetarier, wobei man hier immer zunächst einmal von der Hauptkomponente sprechen muss. Das, was Schweinefleisch-frei ist, da ist dann natürlich auch eine Geflügelwurst im Behältnis drin- Bei den Vegetariern hingegen ist es so, dass wir die Sachen dann nur auf das Fertiggericht projizieren und nicht auf den gesamten EPa-Typ an sich.

RA: Der vegetarische Typ ist auch bei Nicht-Vegetariern beliebt:

OS: Es gibt zum Beispiel ein südamerikanisches Gemüsechili. Wenn man das den Soldaten anbietet, wenn man auf einer Testung ist, dann sagen die: „Das ist aber lecker!“. Das sind letztendlich aus wie so eine Bolognese, wie kleines Gehacktes, hat aber Soja als Zutat. Das erkennt man als Laie nicht. Da denkt man immer: „Sieht aus wie meine Spaghetti!“. Oder auch unsere Maultaschen mit einer Gemüsefüllung, dies ist für die vegetarische Kostform angebracht.

RA: Momentan bezieht sich die vegetarische Kost leider nur auf die Hauptspeise:

OS: Da können wir noch keine vegetarische Wurst usw. reinpacken, sondern da spiegelt es sich weiter über die Hauptkomponente. Aber bei den religiöse begründeten Kostformen ist dann wirklich in dem EPa nichts drin, was mit Schweinefleisch zu tun hat. Und deshalb möchten wir auch wieder auf die zwölf Typen hochfahren - wenn Sie jetzt zum Beispiel acht normale EPa-Typen kreieren können, können sie dann auch zwei Typen, die wirklich (komplett; Anm. d. Red.) vegetarisch sind, vorsehen

RA: Weitere Herausforderungen sind natürlich auch Allergien. Auch das ist bei der Einmannpackung beachtet:

OS: Laktose-Intoleranz, glutenfrei… - das sind alles so Sachen, die kann man heute auch gut im EPa abdecken. Müsli ist bei uns beispielsweise glutenfrei, steht aber so nicht drauf. Ich arbeite in der Abteilung Marketing – warum schreiben wir das nicht drauf? Es ist ja etwas Gutes drin, was ich so nicht lesen kann, aber wenn ich es drauf schreiben kann, liest das der Soldat wieder und verknüpft auch wieder positive Signale - nach dem Motto „Guck mal, hier ist auch ein glutenfreies Müsli drin“.

RA: Dafür ist also gesorgt, könnte man demnach sagen. Beim EPa ist an alles gedacht!

von Rolf Pauthner