„Präsentation der 4. CISMConseil International du Sport Militaire World Winter Games 2021 in Vietnam“

„Präsentation der 4. CISMConseil International du Sport Militaire World Winter Games 2021 in Vietnam“

  • CISM
  • Sport
Datum:
Lesedauer:
5 MIN
Zwei Soldaten reichen sich die Hand. Dahinter stehen Plakate der CISM World Winter Games 2021

Freuen sich auf die Winterspiele in Deutschland: Colonel Hervé Piccirillo (links) und Brigadegeneral Georg Klein.

Bundeswehr / Döhring

Größer hätte der Gegensatz nicht sein können. Bei über 30 Grad Celsius in Ho Chi Minh City war der Ausblick auf die im Jahr 2021 in Deutschland stattfindenden Winterspiele geradezu eine willkommene Abkühlung. Eine Abordnung des Organisationsstabes der Streitkräftebasis präsentierte in der vietnamesischen Großstadt die 4. World Winter Games des Internationalen Militärsportverbandes Conseil Internationale du Sport Militaire (CISMConseil International du Sport Militaire). Die Vertreter der 74. CISMConseil International du Sport Militaire Generalversammlung & Kongress waren begeistert vom Engagement der deutschen Delegation. 

Die 74. CISMConseil International du Sport Militaire Generalversammlung & Kongress fanden vom 23.-30. April im vietnamesischen Ho Chi Minh City, dem früheren Saigon, statt. 91 der in CISMConseil International du Sport Militaire organisierten 140 Nationen hatten ihre Repräsentanten und Delegationen entsandt, um ein umfangreiches Tagungsprogramm zu bewältigen und sich auch über die anstehenden Großveranstaltungen – Weltsommerspiele in 2019 in Wuhan, China, Cadet Games 2020 in St. Petersburg, Russland und die Weltwinterspiele 2021 in Berchtesgaden und Ruhpolding – zu informieren.

Offizielle Einladung nach Deutschland

Soldat bei einer Ansprache am Rednerpult.

Brigadegeneral Georg Klein ist Stellvertretender Präsident des Organisationskomitees der Bundeswehr.

Bundeswehr / Döhring

Brigadegeneral Georg Klein ist Leiter der Abteilung Ausbildung Streitkräfte im Kommando Streitkräftebasis und somit auch Stellvertreter des Präsidenten des Organisationskomitees der Bundeswehr für die 4. CISMConseil International du Sport Militaire World Winter Games (WWG) 2021. In seinen Ausführungen zeichnete er das Bild einer intakten Familie, bei der gemeinsames Miteinander, Achtung und Respekt, Verständnis füreinander sowie gegenseitige Unterstützung und Hilfe gelebt werden, und übertrug diese Kernelemente eins zu eins auf die CISMConseil International du Sport Militaire Organisation. „Die Tatsache, dass unsere internationale CISMConseil International du Sport Militaire Familie mit Soldatinnen und Soldaten aus aktuell 140 Nationen dieses produktive Miteinander seit Jahrzehnten hinbekommt und lebt, ist einzigartig und beispielgebend für viele Bereiche unserer Gesellschaften“ war seine Bewertung der Zielsetzung und Bedeutung von CISMConseil International du Sport Militaire
General Klein bezeichnete CISMConseil International du Sport Militaire als eine sehr aktive Familie mit zahlreichen unterschiedlichsten Interessen und Aktivitäten, die vom Engagement und vom Wissen und den Fähigkeiten der Familienmitglieder profitiert. „Wir, Deutschland und die Bundeswehr bringen uns ein, explizit indem wir die 4. WWG 2021 ausrichten und nach unseren Vorstellungen gestalten“ sagte er. „Für uns wird es 2021 das erste Mal sein, eine Sportgroßveranstaltung in dieser Dimension auszurichten und durchzuführen. Wir nehmen diese Herausforderung sehr gerne an, und ich bin mir sicher, dass wir Ihnen und allen Teilnehmern gute Gastgeber sein werden, mit einer professionellen Organisation und in einer Atmosphäre in der sich alle unsere Gäste wohl fühlen“ merkte Klein an, bevor er mit den Worten „Es ist mir große Ehre und Freude zugleich, Sie und Ihre Nationen, im Auftrag unserer Verteidigungsministerin, Dr. Ursula von der Leyen, zu den 4. CISMConseil International du Sport Militaire World Winter Games 2021 zu uns nach Deutschland einzuladen“ 

Das Band der Freundschaft, durch die Streitkräfte, über Sehenswürdigkeiten Deutschlands hinweg, nach Bayern und hinein in die Berge und in den Schnee. Bilder sagen oft mehr als Worte – so könnte man die Botschaften der audiovisuellen Präsentation zusammenfassend beschreiben.

Beeindruckendes Informationsvideo

Gruppenbild mit 10 Personen, die jeweils ein Dokument in ihren Händen halten.

Oberstleutnant Dr. Harald Dobmeier (2.v.l.) überreichte die offiziellen Einladungsunterlagen an die CISMConseil International du Sport Militaire Führung.

Bundeswehr / Döhring

Zur Einstimmung und zur Beantwortung offener Fragen und zur allgemeinen Information zeigten die Vertreter des Organisationsstabes einen Videobeitrag zu den 4. CISMConseil International du Sport Militaire World Winter Games in Deutschland. „Bilder sagen oft mehr aus Worte“ – so könnte man die Botschaften der audiovisuellen Präsentation zusammenfassend beschreiben. „Ihr habt uns sehr eindrucksvoll gezeigt, dass sich die Soldatinnen und Soldaten der Bundeswehr gemeinsam mit der Bevölkerung vor Ort auf die CISMConseil International du Sport Militaire Winterspiele in knapp zwei Jahren freuen und große Anstrengungen unternehmen um gute Gastgeber zu sein“ fasste Generalmajor Frances Allen aus Kanada ihre Eindrücke zusammen. „Einfach Klasse wie Euer Band der Freundschaft uns alle informativ mitgenommen hat, durch die Streitkräfte, über Sehenswürdigkeiten Deutschlands hinweg, nach Bayern und hinein in die Berge und in den Schnee“ ergänzte der Wintersport-erfahrene Leiter der Schweizer Delegation Oberst Christian Hess anerkennend. „Kommt zu uns und fühlt Euch wohl“ – diese Einladung war eine weitere zentrale Botschaft des sehr gelungenen Videobeitrages des deutschen Organisationskomitees, die die appellierende Einladung an alle CISMConseil International du Sport Militaire Nationen auch visuell wiederholte. Das Band der Freundschaft verbindet im Video nicht nur die gezeigten Informationen miteinander, sondern transportiert auch das Motto für die 4. CISMConseil International du Sport Militaire World Winter Games 2021 “United by Friendship“ 

Neugier entfacht – großer Informationsbedarf festgestellt

Das Video hatte die Neugier der im Tan Son Nhat Tagungshotel in Ho Chi Min City anwesenden Mitglieder der CISMConseil International du Sport Militaire Familie geweckt. Der Informationsbedarf hinsichtlich des wintersportlichen Großereignisses war in den Augen der Deligierten zu lesen. Oberstleutnant Dr. Harald Dobmeier, Leiter des Organisationsstabes für die 4. CISMConseil International du Sport Militaire WWG 2021 im Kommando Streitkräftebasis, war darauf bestens vorbereitet und vermittelte in seinem Vortrag sowohl die Rahmenbedingungen als auch die wichtigsten Informationen zur Vorbereitung und Teilnahme an den Spielen. 

Soldat bei einer Ansprache am Rednerpult.

Oberstleutnant Dr. Harald Dobmeier informiert die Teilnehmer der Veranstaltung

Bundeswehr / Döhring

„Die Spiele finden bei uns in Bayern in den bekannten Regionen Berchtesgaden und Ruhpolding, mit der in Fachkreisen bekannten einzigartigen Infrastruktur für Wintersport, statt. Vom 23.-28. März 2021 bieten wir an, an 9 Disziplinen teilzunehmen und Wintersport auf Weltcupniveau auszuüben. Wir erwarten über 40 teilnehmende Nationen mit über 1.000 Teilnehmern“ sagte der Chef-Organisator mit optimistischer Vorfreude auf den März 2021. „CISMConseil International du Sport Militaire lebt, ist innovativ und entwickelt sich ständig weiter“ stellte Dobmeier in seinen weitern  Ausführungen fest. „Mit der Zielsetzung „dass das so ist und bleibt“, möchten wir unseren Teil dazu beitragen indem wir erstmalig auch Disziplinen für physisch und psychisch geschädigte Soldatinnen und Soldaten anbieten werden. Es ist sehr wichtig, unseren Kameradinnen und Kameraden die in ihrem Dienst/in ihrem Einsatz zu Schaden gekommen sind, die Chance zu geben an unseren Weltwinterspielen teilzunehmen und gewohnt kameradschaftlich vereint  mit uns zu sein“ so Dobmeier im Originalton. 
Weiterhin informierte er darüber, dass erstmalig auch Snowboard im Wettkampf-Angebot sein wird; trendy und gerade auf Jüngere ausgerichtet. Mit einer besondere Information,  gewissermaßen einer „persönlichen Einladung, bedachte Dobmeier  die CISMConseil International du Sport Militaire Freunde der afrikanischen und asiatischen Nationen. Da diese vor allem durch ihre geographische Lage bedingt keine klassischen Wintersportnationen sind, lud er sie ein am Wettbewerb Crosslauf teilzunehmen und bei den nächsten CISMConseil International du Sport Militaire Weltwinterspielen dabei zu sein.

World Winter Games 2021 - Lust auf mehr !

Gruppenbild mit vier Personen, teilweise in Uniform und teilweise mit Tracht.

„Sehr gelungen - die Info-Ecke 4. CISMConseil International du Sport Militaire WWG 2021“ darüber waren sich alle einig.

Bundeswehr / Döhring

Einen Bedarf am Informationen hatte das Team des Organisationsstabes 4. CISMConseil International du Sport Militaire WWG 2021 bereits im Vorfeld erwartet. Die Info-Ecke wurde eingerichtet und Info-Material ausgelegt. „Diesen Zulauf, dieses Interesse hätte ich nie und nimmer erwartet, einfach super. Wir waren bereits nach zwei Tagen an unserem Info-Stand „ausverkauft“; alle Broschüren, Flyer, Utensilien - alles war in kurzer Zeit weg“ so kommentierte Matthias Teske, Marketing-Manager für die Winterspiele im Organisationstab der Streitkräftebasis, seine Wahrnehmung mit leichtem Schmunzeln. Insbesondere auch die Informationsbroschüren unserer Kooperationspartner - Gemeinde Berchtesgaden und Gemeinde Ruhpolding - fanden reissenden Absatz.
Das Angebot eine individuelles Foto vor Logo und Motto der 4. CISMConseil International du Sport Militaire World Winter Games zu erhalten, zur Erinnerung an diese Information über die WWG 2021 / offizielle Einladung zur Teilnahme an den WWG 2021, nahmen sehr viele CISMConseil International du Sport Militaire Freunde und Kameraden wahr.
 

von Jürgen Amman  E-Mail schreiben