4. CISM World Winter Games: Gastgeber Deutschland 2021

4. CISM World Winter Games: Gastgeber Deutschland 2021

  • CISM
  • Streitkräftebasis
Datum:
Lesedauer:
2 MIN
Zwei Soldaten hinter einem künstlichen Gletscher.

Das Bergmassiv Watzmann ist Teil des Logos für die 4. CISMConseil International du Sport Militaire World Winter Games 2021.

Bundeswehr/Döhring

„Kleine Menschen haben große Träume.“ Mit diesen Worten eröffnete Generalleutnant Jürgen Weigt, Stellvertreter des Inspekteurs der Streitkräftebasis, die erste bundeswehrübergreifende Informationsveranstaltung zu den 4. CISMConseil International du Sport Militaire World Winter Games 2021. Der Traum vieler, einmal Präsident zu werden, ist für General Weigt wahr geworden. Er ist Präsident des Organisationskomitees und hofft nach dem Sommermärchen 2006 bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Deutschland auf ein Wintermärchen 2021. „Wir machen das für die Bundesrepublik Deutschland, wir sind Gastgeber und können uns der Welt präsentieren“, so Weigt bei seiner Eröffnungsrede.

Unterstützung aller ist gefragt

Ein Soldat im Dienstanzug spricht hinter einem Redepult.

Der Präsident des Organisationskomitees der 4. CISMConseil International du Sport Militaire World Winter Games 2021 ist Generalleutnant Jürgen Weigt.

Bundeswehr/Roland Alpers

Die 4. CISMConseil International du Sport Militaire World Winter Games finden vom 23. bis 28. März 2021 in den Regionen Berchtesgaden und Ruhpolding statt. Unter dem CISMConseil International du Sport Militaire-Motto: „Friendship through Sport“ und dem Motto der 4. Welt-Winterspiele „United by Friendship“. Fairness und Respekt, aber auch ein gesunder Ehrgeiz sind die Kerneigenschaften für erfolgreiche Spiele. Das Kommando Streitkräftebasis übernimmt die Planung, Organisation, Durchführung und Nachbereitung der Winterspiele. „Wir alleine schaffen das nicht“, stellt Generalleutnant Weigt klar. Die Kompetenzen aus allen Bereichen der Bundeswehr sind erforderlich für das gemeinsame Ziel von „effizienter Organisation von fairen Wettkämpfen“, so der Präsident des Organisationskomitees.


Wer macht was?

Zwei Soldaten drücken einen roten Knopf

Die Generale Weigt und Klein drücken den „Bundeswehr-Buzzer“ und starten damit die operative Vorbereitungsphase.

Bundeswehr/Roland Alpers

Die konzeptionellen Planungen sind abgeschlossen und jetzt beginnt die operative Umsetzung. Ziel der ersten gemeinsamen Informationsveranstaltung in Bonn: „Jeder soll seinen Auftrag kennen, seine Aufgaben umreißen können und das Gefühl entwickeln, ein Teil des Teams zu sein“, so Generalleutnant Weigt. Verantwortlich für die Koordination aller Organisationsbereiche und Fähigkeitskommandos ist der Leiter des Organisationskomitees, Oberstleutnant Dr. Harald Dobmeier, der in seiner Präsentation den aktuellen Stand der Vorbereitungen anhand von zahlreichen Leistungspaketen, von Wettkampforganisation über die umfangreiche Logistik bis hin zur Absicherung und Anti-Doping, darstellte.


Eine Mission und eine Leitlinie

Ein Soldat im Dienstanzug spricht vor einem Plakat.

Der Leiter des Organisationskomitees der 4. CISMConseil International du Sport Militaire World Winter Games 2021 ist Oberstleutnant Dr. Harald Dobmeier.

Bundeswehr/Roland Alpers

„Die Schaffung einer Plattform für Soldatinnen und Soldaten aus unterschiedlichen Nationen und Kulturen, die sich auf Basis des Wintersports kennenlernen und Vorurteile ab- und Vertrauen untereinander aufbauen“, ist die entwickelte Mission des Organisationskomitees. „Emotionen“, „Effektivität und Effizienz“ und "Ökonomie“ sind dabei die Kernfaktoren. Die Bündelung bundeswehreigener Fähigkeiten und Ressourcen wird wesentlich zu einer professionellen Durchführung der Welt-Winterspiele 2021 beitragen und dadurch sicherlich bei allen Teilnehmerinnen, Teilnehmern und Gästen Emotionen erzeugen. Das geht nur gemeinsam, mit einem hohen Maß an Flexibilität aller Beteiligten. „Wir sind eine Bundeswehr“, appellierte Oberstleutnant Dr. Dobmeier an alle Anwesenden.


„Alle müssen sich willkommen fühlen“

Die Abschlussrede übernahm Brigadegeneral Klein, Abteilungsleiter Ausbildung im Kommando Streitkräftebasis und Vizepräsident des Organisationskomitees. „Wir müssen eine weltklasse Sportveranstaltung auf die Beine stellen und alle müssen sich willkommen fühlen“, so Klein über die Bedeutung der 4. CISMConseil International du Sport Militaire Military Winter Games 2021 im eigenen Land. Brigadegeneral Klein richtete sich daher mit seinen letzten Worten an alle Teilnehmer der Informationsveranstaltung: „Sie sind jetzt Teil des Teams“.

von Andreas Michel  E-Mail schreiben

Mehr zum Thema