Was erwartet Sie als Offizieranwärter?

Was erwartet Sie als Offizieranwärter?

Datum:
Lesedauer:
1 MIN

in der Grundausbildung

Die allgemeine Grundausbildung legt den Grundstein Ihres militärischen Trainings. Hier erleben und lernen Sie Disziplin und soldatisches Selbstverständnis. Teilgebiete dieses ersten Ausbildungsabschnitts sind zum Beispiel: Formaldienst, Marschieren und Geländedienst, Wachdienst, Handwaffen- und Schießausbildung, Sanitätsdienst sowie ABCAtomar, Biologisch, Chemisch-Abwehr. All das und mehr wird Ihnen physisch und psychisch bereits einiges abverlangen.

Die Grundausbildung zu bestehen ist nötig, damit Sie den nächsten Anforderungen in Ihrem Offizierlehrgang gerecht werden können.

im Offizierlehrgang

Im Anschluss an Ihre Grundausbildung vermittelt der Offizierlehrgang militärfachliche und allgemeinmilitärische Kenntnisse und Fertigkeiten. Der Schwerpunkt liegt auf Ihrer Erziehung zum Vorgesetzten, um Sie auf Ihre zukünftige Aufgabe als militärischer Anführer, der selbst Erzieher und Ausbilder ist, vorzubereiten. Hier sollen Sie auch die Prinzipien der Menschenführungsphilosophie der Bundeswehr verinnerlichen: die sogenannte Innere Führung.

Weitere Bestandteile dieses Abschnitts sind seemännische und nautische Grundlagen, die Sie in der Praxis auf See erleben. Diese ersten Erfahrungen mit Seefahrt werden Ihr Berufsverständnis als Marineoffizier nachhaltig prägen. All das wird begleitet durch die Vermittlung von Rechtsgrundlagen sowie das Steigern Ihrer körperlichen Leistungsfähigkeit und Ihrer Englischkenntnisse.

in den Praktika

Nach erfolgreichem Abschluss des Offizierlehrgangs – und einem rauschenden Abschiedsfest, dem „Crewball“ –  geht es für Sie bis zum Beginn des Studiums ins Seekadettenpraktikum. Die meisten aus Ihrer Crew werden dieses Praktikum in der Flotte oder den übrigen Seestreitkräften ableisten, um noch vor dem Studium erste Eindrücke über die Arbeit in See oder an Land zu sammeln.

Offizieranwärter die für einen technischen Studiengang eingeplant sind, absolvieren in dieser Zeit ihr Grundpraktikum Technik an unterschiedlichen Ausbildungseinrichtungen der Bundeswehr, um alle notwendigen Qualifikationen für ihr Studium zu erwerben. Für die Reserveoffizieranwärter gibt es eine individuelle Planung.

In diesem circa elfwöchigen Zeitraum werden Sie auch Ihre gut drei Wochen Sommerurlaub nehmen können.