Sie sind hier: Startseite > Aktuelles > Aus dem Einsatz > Afghanistan: Resolute Support – Beschuss eines deutschen Hubschraubers

Afghanistan: Resolute Support – Beschuss eines deutschen Hubschraubers

Berlin, 18.01.2016, Einstellzeit:18:15 Uhr.
Am 16.01.2016 wurde im deutschen Einsatzkontingent Resolute Support in Mazar-e Sharif bei einer Nachfluginspektion festgestellt, dass ein deutscher Hubschrauber vom Typ CH 53 vermutlich durch Handwaffen beschossen wurde.

Karte von Afghanistan

Deutschland trägt als Rahmennation die Veranwortung im Norden Afghanistans. (Quelle: Bundeswehr/Wichmann)Größere Abbildung anzeigen

Im Zuge der folgenden detaillierten Inspektion am 17.01.2016 wurde jeweils ein Treffer im Rotorblatt und im Komponentenschutz des Hubschraubers festgestellt.

Die Besatzung hat den Beschuss während des Fluges nicht bemerkt. Es wurden keine deutschen Soldaten verletzt oder verwundet.

Das Meldewesen zu diesem Vorgang ist abgeschlossen.

Stand: 18. Januar, 17:45 Uhr

Ansprechpartner für die Presse: Einsatzführungskommando der Bundeswehr

nach oben


FußFzeile

nach oben

Stand vom: 18.01.16 | Autor: Presse- und Informationsstab BMVg


http://www.bundeswehr.de/portal/poc/bwde?uri=ci%3Abw.bwde.aktuelles.aus_dem_einsatz&de.conet.contentintegrator.portlet.current.id=01DB170000000001%7CA6AKYX212DIBR