Sie sind hier: Startseite > Aktuelles > Aus dem Einsatz > EUTM Mali: Angriff auf Missionshauptquartier in Bamako

EUTM Mali: Angriff auf Missionshauptquartier in Bamako

Berlin, 22.03.2016, Einstellzeit: 11.15 Uhr.
Am 21. März, um 19.30 Uhr Mitteleuropäischer Zeit, eröffneten mindestens zwei Angreifer mit Handwaffen und einer Handgranate das Feuer im Bereich des Haupttores auf das Missionshauptquartier der europäischen Trainingsmission EUTM Mali in der malischen Hauptstadt Bamako.

Mali mit wichtigen Städten und seine geographische Lage zu Europa

Bamako liegt am Niger, im Südwesten Malis. (Quelle: Bundeswehr/Wichmann)Größere Abbildung anzeigen

Teil des Hauptquartiers ist ein ehemaliges Hotel, das als Büro- und Unterkunftsgebäude durch die EUTM Mali genutzt wird. Neben dem Bürogebäude befindet sich ein Volleyballplatz, der zum Zeitpunkt des Angriffes durch Angehörige der Mission genutzt wurde.

Mit Unterbrechungen wurden insgesamt drei Angriffe durchgeführt. Nach Feuererwiderung durch eigene Sicherheitskräfte der EUTM Mali wurde der Angriff abgewehrt. Dabei wurde ein Angreifer getötet.

Deutsche Soldaten wurden bei dem Vorfall nicht verwundet.

Stand: 8.50 Uhr

Ansprechpartner für die Presse: Einsatzführungskommando der Bundeswehr

nach oben


FußFzeile

nach oben

Stand vom: 23.03.16 | Autor: Presse- und Informationsstab BMVg


http://www.bundeswehr.de/portal/poc/bwde?uri=ci%3Abw.bwde.aktuelles.aus_dem_einsatz&de.conet.contentintegrator.portlet.current.id=01DB170000000001%7CA8ADQA081DIBR