Sie sind hier: Startseite 

Video: Zwei Tage mit dem Generalinspekteur der Bundeswehr (Teil 2)

Generalinspekteur Zorn im Gespräch

Gehört auch dazu: die Arbeit auf politischer Ebene. (Quelle: Bundeswehr)

Berlin, 18.04.2019

Am 19. April 2019 ist General Eberhard Zorn exakt 365 Tage lang ranghöchster Soldat der Bundeswehr. In einem Interview spricht der Generalinspekteur über sein erstes Jahr im Amt, seine Truppenbesuche und seine Herausforderungen. Und in einem zweiteiligen Video lässt er sich in seinem Arbeitsalltag begleiten.
Zum Interview und zu den Videos

Übung Allied Spirit X – Gemeinsame Taktik entwickeln

Panzer auf Übungsplatz

Hier rollt das Großgerät: Bei Allied Spirit X ist auch das Panzerbataillon 203 aus Augustdorf mit von der Partie. (Quelle: Bundeswehr/Torsten Kraatz)

Hohenfels, 18.04.2019

Von herausragender Bedeutung für alle teilnehmenden Nationen: Bei der multinationalen Großübung Allied Spirit X lernen die verbündeten Streitkräfte die Herangehensweisen des jeweils anderen kennen. Denn nur so kann eine gemeinsame Auftragstaktik entwickelt und optimiert werden – getreu dem Motto „Übe, um zu siegen“.
Zum Beitrag

Sniper Competition: KSK-Scharfschützen gehören zur Weltspitze

Scharfschützen in Position

Stress pur: Bevor die Teams die Ziele mit Schüssen bekämpfen können, müssen sie komplexe Aufgaben erfüllen. (Quelle: Bundeswehr/US Army)

Fort Bragg, North Carolina, USA, 18.04.2019

Großer Erfolg für das Kommando Spezialkräfte (KSK): Das Scharfschützen-Team des Heeres belegte als beste ausländische Mannschaft den vierten Platz bei der USA SOC Sniper Competition im amerikanischen Fort Bragg. Die Männer aus Calw trafen auf die besten militärischen Scharfschützen weltweit.
Zum Beitrag

Im Bündnis

  • VJTF Wappen

    Very High Readiness Joint Task Force 2019

    Die Very High Readiness Joint Task Force (VJTF) ist die schnellste Eingreiftruppe der NATO. Binnen 48 bis 72 Stunden ist sie in der Lage verlegt zu werden. Deutschland trägt dabei in 2019 eine ganz besondere Verantwortung.


  • Karte zeigt Litauen mit Deutschlandflagge in Rukla – Link zum Beitrag

    Die Bundeswehr bei Enhanced Forward Presence

    Enhanced Forward Presence startet 2017 mit der Verlegung erster Teile der sogenannten EFP-Battlegroup in das Baltikum und nach Polen. Die NATO-Staaten stellen im Wechsel Truppen zur Verfügung, die dort jeweils für sechs Monate präsent sein werden. Deutschland übernimmt die Führung der multinationalen Battlegroup in Litauen.


Kurz Vorgestellt


Fußzeile

nach oben

Stand vom: 18.04.19 | Autor: 


http://www.bundeswehr.de/portal/poc/bwde?uri=ci%3Abw.bwde