Sie sind hier: Startseite > Aktuelles > Aus dem Einsatz 

Aktuelle Nachrichten aus dem Einsatz

Jeden Tag leisten mehrere tausend Soldaten der Bundeswehr Dienst in gefährlichen Einsätzen im Ausland. Sie beraten in Afghanistan, sie schützen zivile Schiffe vor Piratenangriffen am Horn von Afrika. Sie engagieren sich auf dem Balkan oder in Zentralafrika. Die neuesten Beiträge aus dem Einsatz finden Sie hier.


  • Leereintrag
  • Soldaten im Schifftechnischen Leitstand

    Wehrdienst auf der Korvette – Endlich schmutzige Hände

    Als Freiwillig Wehrdienstleistender in der Marine nutzt Hauptgefreiter Jens T. die Chance, sich in der Bundeswehr umzuschauen, ehe er sich vielleicht für eine längere Dienstzeit entscheidet. Als Schiffstechniker garantiert er nun mit seinen Kameraden den technisch einwandfreien Zustand der Braunschweig und sorgt so dafür, dass die Korvette stets einsatzbereit ist.


  • Frau in OP-Kleidung - Link zum Beitrag

    Mein Einsatz: Hauptsache keimfrei – Als Assistentin für Sterilgut bei KFOR

    Nach der Ausbildung zur Arzthelferin im Sanitätsdienst der Bundeswehr ist Hauptfeldwebel Anja S. nun zum zweiten mal im Kosovo-Einsatz. Im 45. deutschen Einsatzkontingent sorgt sie derzeit als Sterilgutassistentin für absolut reine, bakterienfreie und somit sterile OP-Instrumente.


  • Soldat mit Waffe vor einem Hubschrauber - Link zur Galerie

    Bildergalerie: Impressionen der Auslandseinsätze

    Etwa 3.300 deutsche Soldaten engagieren sich zurzeit in insgesamt 15 Auslandseinsätzen und bei der NATO-Unterstützung im Ägäischen Meer. Impressionen aus den Einsatzgebieten geben einen Eindruck vom Auftrag der Bundeswehr in den unterschiedlichen Ländern dieser Welt.


  • Deutsche Soldaten treffen auf dem Flughafen in Masar-i Scharif ein – Link zu den Einsatzzahlen

    Einsatzzahlen – die Stärke der deutschen Kontingente

    Fast 3.300 Bundeswehrsoldaten beteiligen sich derzeit an Einsätzen im Ausland. Dabei operieren sie gemeinsam mit Soldaten der Bündnispartner und befreundeter Nationen.


  • LKWs unter einer Überdachung - Link zum Beitrag

    Kampf gegen den IS: Verbesserte Logistik für Peschmerga

    Bisher standen die Fahrzeuge der Peschmerga unter freiem Himmel und waren der starken Sonneneinstrahlung, hohen Temperaturen und staubiger Luft ausgesetzt. Eine neue Halle für bis zu 400 Fahrzeuge verbessert nun nicht nur ihre Einsatzbereitschaft, ein neues medizinisches Lagerhaus steigert zudem die Fähigkeiten der kurdischen Kämpfer, ihre Verwundeten zu versorgen.


  • Soldat und CH-53 – Link zur Lage

    Die aktuelle Lage in den Einsatzgebieten der Bundeswehr

    Die Bundeswehr ist eine Armee im Einsatz. Mehrere Tausend ihrer Soldatinnen und Soldaten leisten ständig Dienst im Ausland – zu Land, zu Wasser und in der Luft.


  • IS-Kämpfer mit Waffen und Flaggen – Link zur Übersicht

    Thema der Woche: Kampf gegen den IS

    Die Terrormiliz „Islamischer Staates“ (IS) verbreitet Angst und Schrecken – im Nahen Osten, aber auch mit Anschlägen mitten in Europa. Die Vereinten Nationen haben in ihrer Resolution 2249 vom 20. November 2015 alle Staaten aufgerufen, sich dem entgegen zu stellen. Die Bundeswehr beteiligt sich daher gleich an zwei Missionen zur Bekämpfung des IS.


  • Drohne Heron 1 beim Start in Wüstenlandschaft

    Heron in Mali: Aufklärung in der Wüste Afrikas

    Seit Anfang November ist die Heron nun auch bei MINUSMA in Mali im Einsatz. Mit dem unbemannten Flugobjekt können nun wesentlich größere Gebiete aufgeklärt werden, als mit den bisher verwendeten Mitteln. Die benötigte Logistik für einen erfolgreichen Einsatz in der afrikanischen Wüste ist jedoch eine große Herausforderung.


  • Spinne

    MINUSMA: Als Gesundheitsaufseher in der afrikanischen Wüste

    Kamelspinne, Skorpione und Schlangen: Nicht immer ist es derart exotisch beim Gesundheitsaufseher in Gao. Normalerweise geht es ganz profan um Stechmücken, Ratten, Schaben oder Keime im Wasser. Wobei profan weder ungefährlich noch unwichtig bedeutet.


  • Heron bei Landung

    Video: Einsatz der Heron 1 – Logistische Herausforderung in Afrika

    Seit einigen Wochen ist die Heron 1 in Mali im Einsatz. Doch der Aufklärungsauftrag kann nur gewährleistet werden, wenn die Logistik steht. Von Benzin über klimatisierte Arbeitsbereiche: Die fehlende Infrastruktur in dem westafrikanischen Land stellt die Soldaten vor einige Herausforderungen.


  • Zwei Soldaten sichern das Gelände - Link zu Seite

    Welt-Interview: General sieht „Patt“ in Afghanistan

    Seit kurzem trägt der deutsche Brigadegeneral André Bodemann in Nordafghanistan die Verantwortung für den NATO-Einsatz Resolute Support. Im Interview spricht er über die Sicherheitslage im Land.


  • Feldjäger auf Fregatte – Link zum Beitrag

    Mein Einsatz: Feldjäger auf dem Mittelmeer

    Auf einem Schiff vermutet man Matrosen und Steuermänner – aber keine Feldjäger. Doch auf der Fregatte Mecklenburg-Vorpommern leisten aktuell auch sechs Militärpolizisten der Bundeswehr Dienst. Was sie dort genau machen, erklären sie im Interview.


  • Soldat im Gespräch mit malischen Soldaten

    MDR-Bericht aus Mali: Einsatzalltag in Afrika

    Seit vier Jahren kämpft Mali mit Chaos und Gewalt. Die Bundeswehr ist Teil einer internationalen Gemeinschaft, die bei der EU-Trainingsmission EUTM Mali die einheimische Armee unterstützt, langfristig selbst den Frieden im Land zu sichern. Spieß Michael S. kümmert sich derzeit als „Mutti” der Kompanie um die Belange der deutschen Soldaten in dem westafrikanischen Land.


  • Korvette Braunschweig im Hafen

    „Schachspiel“ auf See: Unter UN-Flagge vor dem Libanon

    Aus sieben Schiffen mit insgesamt 900 Soldaten besteht der Marineverband der United Nations Interim Force in Lebanon (UNIFIL). Das Seegebiet in Nahost, das sie überwachen, ist ungefähr so groß wie Schleswig-Holstein. Jede Aktion will daher wohl überlegt sein.


  • Jet in der Luft – Link zum Video

    Video: Ein Aufklärungsflug über IS-Gebiet

    Vom türkischen Incirlik aus starten deutsche Jets des Typs Tornado regelmäßig zu Aufklärungsflügen über Syrien und den Irak. Doch wie läuft so eine Mission eigentlich ab?


  • Soldaten auf der Fregatte Augsburg – Link zum Beitrag

    Auftrag ausgeführt: Fregatte Augsburg kehrt nach Hause zurück

    Bereits das zweite Mal in diesem Jahr begleitete Augsburg, eine Fregatte der Klasse 122, den französischen Flugzeugträger bei seinem Einsatz gegen den Islamischen Staat. Nach 22.000 Seemeilen kehrt das deutsche Kriegsschiff nun in seinen Heimathafen Wilhelmshaven zurück.


  • Soldat im Porträt – Link zum Beitrag

    Mein Einsatz: Als Sprachassistent bei Counter Daesh

    Mert Ü. ist als einer von drei Sprachassistenten bei Counter Daesh im türkischen Incirlik im Einsatz. Er hilft bei der Überwindung der Sprachbarriere zwischen Kameraden beider Nationen. Dabei arbeitet er mit allen Ebenen zusammen und unterstützt so, vom Obergefreiten bis zum Oberst, alle auf dem Stützpunkt stationierten deutschen Soldaten.


  • Gruppenbild von vier deutschen Einsatzsoldaten – Link zum Beitrag

    Einsatzwehrverwaltung bei UNIFIL: Damit der Haushalt stimmt

    Die Bundeswehr ist weltweit im Einsatz. Dabei gehören zu jeweiligen Kontingenten oftmals Einsatzwehrverwaltungsstellen. Bei UNIFIL auf Zypern kümmert sich ein vierköpfiges Team um den sogenannten „Papierkrieg”, damit sich die übrigen Soldaten auf ihren militärischen Kernauftrag konzentrieren können.


  • Deutscher Soldat im Porträt – Link zum Beitrag

    Mein Einsatz: Sanitätseinsatzkompanie in Mali – Ansprechpartner für alle

    Hauptmann Rainer H. ist als Einsatzoffizier in der Sanitätseinsatzkompanie EUTM Mali in Koulikoro eingesetzt. Übungsvorbereitungen, Einsatzplanungen und militärisches Meldewesen: Während seines vierten Auslandseinsatzes ist der Stellvertreter der Kompaniechefin für alle nicht-medizinischen Bereiche seiner Truppe verantwortlich.


  • Georgische Soldaten bei Übung – Link zum Beitrag

    Schnelle Eingreiftruppe: Die georgische Quick Reaction Force in Afghanistan

    Vor einer Woche wurde das deutsche Generalkonsulat in Masar-i Scharif von Aufständischen angegriffen. Als schnelle Eingreiftruppe waren georgische Soldaten mit als Erste vor Ort. Zusammen mit Kräften anderer Nationen standen sie im Gefecht. Nach wie vor sichern sie das Gelände des Generalkonsulats.



Fußzeile

nach oben

Stand vom: 14.06.16


http://www.bundeswehr.de/portal/poc/bwde?uri=ci%3Abw.bwde.aktuelles.aus_dem_einsatz