Sie sind hier: Startseite > Aktuelles > Aus dem Einsatz > Termez wird geschlossen

Resolute Support: Strategischer Lufttransportstützpunkt Termez wird geschlossen

Berlin, 14.10.2015.

Der Strategische Lufttransportstützpunkt Termez wird in der bisherigen Form nicht mehr benötigt. Dort vorgehaltene Kräfte, militärische Fähigkeiten und Bundeswehrmaterial sollen daher bis zum Jahresende 2015 vollständig zurückverlegt werden. Dazu ist die Verlegung zusätzlicher (Rückbau-) Kräfte erforderlich.

Eingangschild Welcome to Termez
Den Strategischen Lufttransportstützpunkt Termez (Usbekistan) wird es so nicht mehr geben. (Archivbild) (Quelle: Bundeswehr)Größere Abbildung anzeigen

Dazu trafen am 7. Oktober die ersten 21 von bis zu geplanten 41 deutschen Soldatinnen und Soldaten auf den Strategischen Lufttransportstützpunkt Termez ein, um die Rückverlegung bis zum Jahresende 2015 auszuführen. Am 18. Oktober sollen weitere 16 Rückverlegungskräfte nach Termez fliegen. Ihre Aufgaben liegen im Bereich Logistik, Sanität, Verwertung und Infrastruktur.

Der Flughafen Termez wird derzeit als nationale Rückfallposition für eine mögliche Wiederaufnahme des geschützten Lufttransports vorgehalten. Dazu wird mit durchgängig rund 25 Soldatinnen und Soldaten im sogenannten Stillstandbetrieb die Wiederaufwuchsfähigkeit des Flugplatzes Termez zum Strategischen Lufttransportstützpunkt innerhalb kurzer Zeit gehalten.

Die strategische Verlegung des Deutschen Einsatzkontingents Resolute Support und der multinationalen Partner der Bundeswehr im Norden Afghanistans findet seit August 2015 zuverlässig unter Abstützung auf US-amerikanische Transportflugzeuge vom Typ C-17 im Routineverfahren statt.

Eine Fortsetzung des derzeitigen Stillstandbetriebs in Termez ist deshalb in der bisherigen Form nicht mehr erforderlich.

Aufgrund des nun eingesetzten zusätzlichen Personals wird die personelle Obergrenze bei Resolute Support von 850 Soldatinnen und Soldaten vorübergehend im Rahmen der für Rückverlegungskräfte geltenden Ausnahmeregelung im Mandat des Deutschen Bundestages überschritten.


Fußzeile

nach oben

Stand vom: 15.12.17 | Autor: Redaktion der Bundeswehr


http://www.bundeswehr.de/portal/poc/bwde?uri=ci%3Abw.bwde.aktuelles.aus_dem_einsatz&de.conet.contentintegrator.portlet.current.id=01DB170000000001%7CA3AKZT386DIBR