Sie sind hier: Startseite > Aktuelles > Aus dem Einsatz 

Aktuelle Nachrichten aus dem Einsatz

Jeden Tag leisten mehrere tausend Soldaten der Bundeswehr Dienst in gefährlichen Einsätzen im Ausland. Sie beraten in Afghanistan, sie schützen zivile Schiffe vor Piratenangriffen am Horn von Afrika. Sie engagieren sich auf dem Balkan oder in Zentralafrika. Die neuesten Beiträge aus dem Einsatz finden Sie hier.

  • Soldaten prüfen Bestelllisten – Link zum Beitrag

    Möbelhaus und Drogerie: Objektmanagement im Camp Marmal

    Ein Feldlager im Auslandseinsatz ist eine kleine Stadt. Und weil eine Stadt eine Stadtverwaltung braucht, hat ein Objekt wie das Camp Marmal in Afghanistan ein Objektmanagement.
     


  • NH 90 nach der Landung am Boden im Camp

    Bildergalerie: Unterstützung in Mali – die Ankunft der belgischen Hubschrauber

    Aus der späten Nachmittagssonne in Gao fliegen vier Transporthubschrauber NH-90 über das Camp Castor, eskortiert von zwei Kampfhubschraubern Tiger. Das Besondere dabei: Zwei der NH-90 haben die belgischen Kokarde auf dem Rumpf.
     


  • Deutsche Soldaten treffen auf dem Flughafen in Masar-i Scharif ein – Link zu den Einsatzzahlen

    Einsatzzahlen – die Stärke der deutschen Kontingente

    Mehr als 3.600 Bundeswehrsoldaten beteiligen sich derzeit an Einsätzen im Ausland. Dabei operieren sie gemeinsam mit Soldaten der Bündnispartner und befreundeter Nationen.


  • Soldat und CH-53 – Link zur Lage

    Die aktuelle Lage in den Einsatzgebieten der Bundeswehr

    Die Bundeswehr ist eine Armee im Einsatz. Mehrere Tausend ihrer Soldatinnen und Soldaten leisten ständig Dienst im Ausland – zu Land, zu Wasser und in der Luft.


  • Eisernes Kreuz auf blauem Hintergrund – Link zur Meldung

    Resolute Support: Vorkommnis während einer Routinefahrt in Kabul

    Am 17. Februar gegen 13 Uhr Ortszeit (9.30 mitteleuropäischer Zeit) befanden sich dänische und deutsche Soldaten mit mehreren Fahrzeugen auf einer Routinefahrt in Kabul.


  • Blotz im Porträt

    Amtsantritt eines deutschen Experten in Libyen

    Generalmajor Josef Dieter Blotz wird ab März 2018 militärischer Berater der United Nations Support Mission in Libya (UNSMIL). Damit wird er zu einem der engsten Berater des Leiters der Mission, des Sondergesandten des Generalsekretärs der Vereinten Nationen (VN) Ghassan Salamé. Generalmajor Blotz wird die Funktion für ein Jahr ausüben und durch einen deutschen Stabsoffizier begleitet werden.


  • Rettungsteam bringt seine Kameraden zum Hubschrauber – Link zum Beitrag

    „Helfer in der Not“ – das Personnel Recovery Team in Mali

    Regelmäßige Patrouillen gehören zum Auftrag der UN-Friedensmission MINUSMA in Mali. Wenn Soldaten dabei von den eigenen Kräften getrennt werden, kommt das Personnel Recovery Team ins Spiel – es rettet seine Kameraden aus der Gefahrenzone.


  • Hubschrauber Tiger in der Luft

    „Katzengeflüster” in der Oberlausitz: Die Tiger brüllen

    Der Volksmund behauptet, Katzen seien eigenwillig, stur und nicht erziehbar. Auf den Tiger trifft das nicht zu: Der wohl modernste Kampfhubschrauber zeigt auf dem sächsischen Truppenübungsplatz, wie Mensch und Material harmonieren.


  • Soldaten tragen den Patienten zur Transall – Link zur Galerie

    Galerie: Auftrag Patiententransport – ein Blick in die Transall C-160 MedEvac

    Egal wann, ob bei Tag oder Nacht: Hilfe ist unterwegs. Das ist das Motto des Air Medical Evacuation-Personals – denn dort wo deutsche Soldaten stationiert sind, ist auch deren Versorgung bei Krankheit und Verwundung gesichert.


  • Von der Leyen in Erbil

    Nordirak: Ministerin besucht die Truppe in Erbil

    Verteidigungsministerin von der Leyen ist nach den politischen Gesprächen in Bagdad zu einem Truppenbesuch beim deutschen Einsatzkontingent im Nordirak weitergereist. Dort informierte sie sich auch über Ertüchtigungsprojekte.


  • Von der Leyen am Flughafen Bagdad

    Verteidigungsministerin zu Besuch im Irak

    Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen ist zu politischen Gesprächen in den Irak gereist.


  • Soldat durchsucht einen Lastkraftwagen – Link zur Galerie

    EOD-Soldaten in Mali: Eine ganz besondere Herausforderung

    Frühmorgens, noch bei Dunkelheit, beginnt der Dienst für den EOD-Trupp im Camp Castor. Jedes einfahrende zivile Fahrzeug muss an den beiden Main Gates auf verdächtige Gegenstände untersucht werden.


  • Drei Soldaten knien über einer improvisiierten Sprenvorrichtung

    Improvisierte Sprengvorrichtungen – große Expertise auch auf hoher See

    Bei Bedrohung durch improvisierte Sprengvorrichtungen denkt man zuerst an Einsatzgebiete wie Afghanistan, Irak und Mali. Doch auch die Soldaten bei der Operation Sophia sind bestens auf mögliche Bedrohungen auf hoher See vorbereitet.


  • Explosion von Rauchgranaten – Link zum Beitrag

    Feuer, Rauch und Explosion – Sprengung in Koulikoro

    Belgische Munition ist unbrauchbar geworden und muss zerstört werden. Eine Aufgabe für die Kampfmittel-Experten bei der Europäischen Trainingsmission EUTM Mali: Sie vernichten Rauchkörper, alten Sprengstoff, überlagerte Handwaffenmunition aber auch Feuerlöscher, um möglichen Gefahren vorzubeugen.


  • Arbeiter schütten die Seitenwände der Schießbahn auf

    Resolute Support: Neue Schießbahn im Camp Marmal

    Schießübungen im Camp Marmal waren bisher mit viel Aufwand verbunden, es mussten Fahrzeuge bereitgestellt und für den erforderlichen Schutz gesorgt werden. Das geht zukünftig unkomplizierter, denn seit Kurzem verfügt das Feldlager im afghanischen Masar-i Scharif über eine eigene Schießbahn.


  • Steinmeirer an Deck der Korvette „Magdeburg“

    Deutsche Soldaten in Nahost: Bundespräsident sagt Danke

    Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier besuchte die Soldaten des deutschen Einsatzkontingents UNIFIL in Beirut. Die Besatzung der Korvette „Magdeburg“ und Soldaten des Kontingentstabes aus Zypern begrüßten ihn mit militärischen Ehren.


  • Steinmeier, Elke Büdenbender und Stefan Breidenbach – Link zum Beitrag

    Rückendeckung im Kampf gegen den IS: Bundespräsident besucht deutsches Einsatzkontingent

    Auf seiner Nahostreise besucht Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier die rund 300 deutschen Soldaten auf dem jordanischen Militärstützpunkt Al-Asrak.


  • Soldat vor Infotafel am Flughafen – Link zum Beitrag

    Kompanie-Einsatzoffizier bei KFOR: Ein Mann für alle Fälle

    Als „Joint Visitor Bureau” plant der Oberleutnant Besuche, koordiniert Termine, sorgt für den Flughafentransfer und stellt sicher, dass der Besuch zur richtigen Zeit am richtigen Ort ist. Doch damit nicht genug. Zusätzlich ist er als Kompanie-Einsatzoffizier der Stellvertreter der Kompaniechefin und unterstützt sie in allen Belangen der Kompanieführung.


  • Einsatzsoldaten besprechen den Einsatz

    Kabul: Wie das „Personenschutzkommando“ den NATO-Botschafter schützt

    Als „ziviles Gesicht“ der NATO wird Botschafter Dr. Cornelius Zimmermann seit Februar 2017 in Kabul von einem Personenschutzkommando der Feldjäger geschützt – in vielerlei Hinsicht ein Novum für den Aufgabenbereich Feldjägerwesen der Bundeswehr.


  • Drei LKWs mit Teilen von Mantis beladen fahren hintereinander

    MANTIS – Sicherheit auf höchstem Niveau

    Deutsche Feldlager in den Einsatzgebieten sind gut gegen äußere Bedrohungen abgesichert. Bauliche Schutzmaßnahmen wie Zäune, Schutzwände und spezielle Checkpoints an der Lager Ein- und Ausfahrt sind die sichtbarsten. Ergänzt werden diese Maßnahmen durch eine Vielfalt weiterer Systeme. Mit MANTIS verringert die Bundeswehr zusätzlich die Bedrohung des Feldlagers aus der Luft.



Fußzeile

nach oben

Stand vom: 15.12.17


http://www.bundeswehr.de/portal/poc/bwde?uri=ci%3Abw.bwde.aktuelles.aus_dem_einsatz