Sie sind hier: Startseite > Aktuelles > Aus der Truppe > Wunstorf: Abschied von der Transall

Wunstorf: Abschied von der Transall

Wunstorf, Niedersachsen, 02.07.2015, LTG 62.
Am 2. Juli endet im niedersächsischen Wunstorf eine rund 46-jährige Ära: Das Lufttransportgeschwader (LTG) 62 verabschiedet sich von seinem bisherigen „Arbeitstier“, dem Transportflugzeug C-160 Transall.

Transall auf der Startbahn

Vergangene Zeiten: Wunstorf verabschiedet sich von der Transall und macht sich fit für den A400M. (Quelle: Bundeswehr/Mandt)Größere Abbildung anzeigen

Der betagten „Trall“ – die erste Maschine dieses Typs landete am 13. Mai 1969 in Wunstorf – folgt in den nächsten Jahren der neue Militärtransporter A400M. Wunstorf wird der Heimatflugplatz aller 40 A400M, die die Bundeswehr bis 2019 beschaffen will. Auf diesen Auftrag werden sich die Wunstorfer Transportflieger nun konzentrieren. Wunstorf wird einer der modernsten Militärflugplätze weltweit, und auch ein Flugsimulator hat seinen Betrieb schon aufgenommen. Der erste A400M wurde im Dezember 2014 an das LTG 62 übergeben.

Vom Himmel verschwinden wird die Transall aber erst in einigen Jahren. Bis sie komplett in den wohlverstandenen „Ruhestand“ geht, bleiben Maschinen dieses Typs beim LTG 61 im bayerischen Penzing und beim LTG 63 im schleswig-holsteinischen Hohn stationiert.

nach oben


Fußzeile

nach oben

Stand vom: 06.07.15 | Autor: Frank Bötel


http://www.bundeswehr.de/portal/poc/bwde?uri=ci%3Abw.bwde.aktuelles.aus_der_truppe&de.conet.contentintegrator.portlet.current.id=01DB170000000001%7C9XZK9Q291DIBR