Sie sind hier: Startseite > Aktuelles > Aus der Truppe > Die Bundeswehr bei Enhanced Forward Presence

Enhanced Forward Presence (EFP): Die 6. Rotation steht bereit

Angetretene Soldaten – Link zum Beitrag

Schulterschluss: Die Soldaten der NATO-Battlegroup leben Bündnissolidarität vor. (Quelle: Bundeswehr/Sebastian Wilke)

Rukla, Litauen, 17.10.2019

Die Verlegung ist abgeschlossen, die Soldatinnen und Soldaten des Panzergrenadierbataillons 391 haben die Arbeit in Rukla aufgenommen.
Zum Beitrag

Auf den Schienen durch Osteuropa

Zug mit Militärfahrzeugen - Link zum Beitrag

Links litauische Breitspur, rechts europäische Normalspur. In Šeštokai kann die Fracht schnell auf einen anderen Zug umgeladen werden, um weiter nach Mockava zu rollen. (Quelle: PAO BEL/Jelle Roef)

Rukla, Litauen, 11.10.2019

Bei der Mission Enhanced Forward Presence, kurz EFP, wurden hunderte Panzer, Radfahrzeuge und Container mit der Bahn quer durch Osteuropa verfrachtet.
Zum Beitrag

EFP-Battlegroup in Litauen unter neuen Kommando

Soldat hält die NATO-Flagge in der Hand

Oberstleutnant Rouven Habel übernimmt die Nato-Fahne vom Kommandeur der Iron-Wolf-Brigade, Oberst Mindaugas Steponavičius. (Quelle: Bundeswehr)

Rukla, Litauen, 06.08.2019

Oberstleutnant Rouven Habel, Kommandeur des Panzergrenadierbataillons 391 aus Bad Salzungen, hat das Kommando über die Enhanced-Forward-Presence-Battlegroup (EFP) im litauischen Rukla übernommen. Die Bad Salzunger Grenadiere sowie Soldaten aus Gotha, Gera und Bad Frankenhausen stellen von August 2019 bis Januar 2020 die sechste EFP-Rotation in Litauen.
 
Zum Beitrag

Die Enhanced Forward Battlegroup trainiert

  • Soldaten suchen Boden mit Metallsuchgeräten ab – Link zum Beitrag

    Detonator 2019: Kampfmittelbeseitiger unterstützen in Lettland

    Deutsche Kampfmittelabwehrkräfte der NATO Enhanced Forward Presence Battlegroup (EFP) Lithuania unterstützen erstmals bei der Übung Detonator im lettischen Cekule bei der Suche nach Blindgängern.


  • Soldat im Panzer

    Gefecht der Panzergrenadiere - Multinationale Übung in Litauen

    Nur gemeinsam kann der Erfolg im Gefecht errungen werden. Die Enhanced Forward Battlegroup in Litauen trainiert deshalb bei „Eager Leopard“ die nationenübergreifende Zusammenarbeit.


  • Getarnter Kampfpanzer im Gelände

    Litauen: Leopard und Marder im scharfen Schuss

    Die deutschen Kampfpanzer Leopard bereiten sich in Litauen mit scharfer Munition auf ihren Kernauftrag vor: Den Feuerkampf mit gegnerischen Panzern im Einsatzfall. Sie operieren dabei Seite an Seite mit den Schützenpanzern Marder der Panzergrenadiere. Zusätzlich unterstützen Pionierkräfte die Kampftruppen.


  • Bewaffneter Soldat im Wald – Link zum Beitrag

    Enhanced Forward Presence: Waldkampf in Litauen

    Deutsche Panzergrenadiere üben den Kampf in den Wäldern um Rukla in Litauen. Die Soldaten gehören zur verstärkten Vornepräsenz der NATO, der Enhanced Forward Presence (EFP). Vor Ort beim NATO-Partner beweisen sie Schlagkraft und Bündnissolidarität. Training schafft dabei Handlungssicherheit.


  • Weiße Container von oben – Link zum Beitrag

    Litauen: Battlegroup übt am Panzer-Simulator

    Fahren, Funken und Feuern, ganz wie im echten Panzer: Deutsche Panzerbesatzungen üben bei Enhanced Forward Presence in Litauen mit dem taktischen Simulator Thales Tactis der niederländischen Streitkräfte das Gefecht. Zur optimalen Vorbereitung lassen sich hiermit Kampfszenarien aller Art virtuell durchspielen.


Enhanced Forward Presence im Fokus

  • Deutscher Soldat grüßt beim Appell, daneben Flaggen verschiedener Nationen

    Besuche bei Enhanced Forward Presence

    Politiker und hochrangige Militärs besuchten von Beginn an die Enhanced Forward Presence Battle Group Lithuania. Großes Interesse zeigten die Gäste aus dem In- und Ausland an verschiedenen Rad- und Kettenfahrzeuge der Battle Group. Trotz des engen Zeitplanes bei den meisten Besuchen, nahm man sich Zeit, persönlich mit den deutschen und multinationalen Soldaten vor Ort zu sprechen.


Land und Leute

  • Rathausplatz in Litauen

    Willkommen in Litauen

    Litauen ist der südlichste und größte der drei baltischen Staaten. In nur zwei Flugstunden erreicht man von Berlin das Land mit seiner unvergleichlichen Landschaft, dem nördlichen Teil der Kurischen Nehrung und teils unberührter Natur.


Fragen und Antworten

Für die Presse


Fußzeile

nach oben

Stand vom: 18.10.2019 | Autor: Ralf Bonk


https://www.bundeswehr.de/portal/poc/bwde?uri=ci%3Abw.bwde.aktuelles.aus_der_truppe&de.conet.contentintegrator.portlet.current.id=01DB170000000001%7CAH2EQ5303DIBR