Sie sind hier: Startseite > Aktuelles > Aus der Truppe 

Aktuelle Nachrichten aus der Truppe

Die Bundeswehr umfasst rund 180.000 Soldaten und Soldatinnen. Sie dienen im Heer, in der Luftwaffe, in der Marine, in der Streitkräftebasis und im Zentralen Sanitätsdienst. Die neuesten Beiträge aus ihrem Alltag finden Sie hier.


  • Leereintrag
  • Huber im Porträt – Zum Audio

    Interview: „Starkes Zeichen der Bündnissolidarität“

    Die Panzergrenadiere aus Oberviechtach sind zurück. Rund sechs Monate lang demonstrierten sie im Baltikum, dass das NATO-Bündnis zusammen steht.


  • Eisernes Kreuz auf blauem Hintergrund – Link zur Meldung

    Kollabierte Soldaten: Suche nach Ursachen noch nicht abgeschlossen

    Seit dem 30. Juli klärt eine Untersuchungsgruppe die Ursachen der Vorfälle vom 19. Juli in Munster auf.


  • Soldaten neben Fahrzeug Dingo – Link zum Beitrag

    Einsatzvorbereitung: Fahrtraining für Afghanistan

    Im fränkischen Hammelburg lernen georgische Infanteristen, den Dingo 2 zu beherrschen. Die Georgier werden die Bundeswehr im Einsatz in Afghanistan unterstützen und dabei auch dieses Fahrzeug nutzen. Der Dingo ist voll geländegängig und schützt seine Insassen unter anderem gegen die Wirkung von Minen und Sprengfallen.


  • Angetretene Soldaten – Link zum Beitrag

    Trendwende Personal: Voll im Soll

    Die Trendwende Personal entfaltet ihre Wirkung. Im Juli 2017 dienten erstmals seit dem Februar 2015 wieder mehr als 170.000 Beruf- und Zeitsoldaten in der Bundeswehr – ein Meilenstein beim Aufwuchs des militärischen Fachpersonals.


  • Logo Projekt Apollo

    Projekt Apollo: Luftverteidigung als gemeinsame Aufgabe

    Im Projekt Apollo kooperieren Deutschland und die Niederlande bei der Luftverteidigung vom Boden aus. Schon Ende August wird deshalb ein deutscher Verband einem niederländischen Hauptquartier unterstellt.


  • Soldat überwindet die Eskaladierwand auf der Hindernisbahn – Link zum Beitrag

    Kollabierte Soldaten: Untersuchungen noch nicht abgeschlossen

    Die Untersuchungen im Falle der am 19. Juli kollabierten Soldaten sind noch nicht abgeschlossen. Zum jetzigen Zeitpunkt gibt es noch keine gesicherten Erkenntnisse über die Ursache des tragischen Unglücks.


  • Soldaten in Raum mit Arzneimitteln

    Video: Ein „Gesundheitszentrum“ unter Tage

    Der Regenstein in Blankenburg am Rande des Harzes beherbergt eine einzigartige Dienststelle der Bundeswehr: In einem insgesamt acht Kilometer langen Stollensystem ist eine Apotheke untergebracht.


  • Soldaten ziehen am Tau - Link zum Beitrag

    An einem Strang: Segelvorausbildung auf der „Mircea“

    Die gute alte „Gorch Fock“, das Aushängeschild der Deutschen Marine, liegt derzeit in der Werft. Doch die Ausbildung künftiger Offiziere geht natürlich weiter. Auf dem rumänischen Segelschulschiff „Mircea“ stechen deshalb bald deutsche Kadetten in See.


  • Fahrzeuge werden entgiftet - Link zum Beitrag

    Enhanced Forward Presence: Panzer in der Wasch-Anlage

    Eine riesige Waschstraße in einem Zelt ist jetzt der Arbeitsplatz deutscher ABC-Abwehr-Soldaten in Litauen. Ihr Auftrag: Sämtliches Gerät muss desinfiziert werden, bevor es verladen werden kann.


  • Zwei deutsche Soldaten und ein litauischer Soldat posieren vor einer NATO-Flagge – Link zum Beitrag

    Enhanced Forward Presence in Litauen unter neuem Kommando

    Das Panzergrenadierbataillon 371 aus dem sächsischen Marienberg hat unter Oberstleutnant Gensler die Führung von Enhanced Forward Presence (EFP) im litauischen Rukla übernommen. Das Panzergrenadierbataillon 122 aus dem bayrischen Oberviechtach hatte zuvor unter Oberstleutnant Huber die Einsatzbereitschaft des NATO-Verbandes hergestellt.


  • Eisernes Kreuz auf schwarzem Hintergrund

    Offizieranwärter im Krankenhaus verstorben (2. Aktualisierung)

    Zwei Soldaten konnten am 02. August aus dem Krankenhaus entlassen werden.


  • Litauischer Soldat verleiht deutschen Soldaten einen Orden – Link zum Beitrag

    Ausgezeichnet - Medaillen für deutsche Soldaten

    Nach sechs Monaten in Litauen ist Kommandeur Oberstleutnant Christoph Huber stolz auf seine Truppe. In wenigen Tagen endet der Auftrag und das erste deutsche Kontingent um den Leitverband des Panzergrenadierbataillons 122 wird nach Oberviechtach zurück verlegen. Vorher gab es noch Medaillen.


  • Mannschaft beim Volleyballspiel, im Hintergrund Publikum

    Heimvorteil in Rukla

    Seit Anfang des Jahres ist die Bundeswehr bei EFP in Litauen mit der Führung der Battle Group beauftragt. Parallel zu einer Vielzahl von Übungen gibt es auch soziale Projekte. Unter anderem wurde ein Spendenlauf für die örtliche Schule organisiert und für das Kreiskrankenhaus gespendet. Das neuerlich fertiggestellte Projekt war ein ganz praktisches.


  • Eisernes Kreuz auf schwarzem Hintergrund

    Offizieranwärter im Krankenhaus verstorben (Aktualisierung)

    Das Kommando Heer hat im Auftrag des BMVg am 30.Juli eine Untersuchungsgruppe zur Unterstützung einer schnellen und umfassenden Aufklärung der Ausbildungsbedingungen am 19. Juli unter Führung eines Generals aufgestellt.


  • Panzer werden verladen

    Erstes Halbjahr vorüber: Rotationsbeginn in Litauen

    Seit Januar 2017 stellt Deutschland als Ergebnis des NATO- Gipfels vom Juli 2016 den Rahmen einer multinationalen Battlegroup im Baltikum. Das Panzergrenadierbataillon 122 aus dem bayrischen Oberviechtach leistete mit den Verbänden der Panzerbrigade 12 die Pionierarbeit und stellte die Einsatzbereitschaft her. Ab Anfang August werden die Soldaten des Panzergrenadierbataillons 371 aus dem sächsischen Marienberg den Auftrag dieser einsatzgleichen Verpflichtung fortsetzen.


  • Eisernes Kreuz auf schwarzem Hintergrund

    Offizieranwärter im Krankenhaus verstorben

    Ein Offizieranwärter des Offizieranwärterbataillons 1 ist am 29. Juli im Krankenhaus verstorben. Er war am 19. Juli nach einem Fußmarsch im Standortbereich Munster bewusstlos zusammengebrochen.


  • Soldat und Laborantin am Laptop

    Akkordarbeit im Labor - ABC-Schutzkräfte erproben den Ernstfall

    Bei der ABC-Abwehr Übung Precise Response im kanadischen Suffield übernimmt die Bundeswehr auch die Analyse der radioaktiven und biologischen Proben. Für die Spezialisten ist es daher wichtig, möglichst schnell herauszufinden, um welchen Kampfstoff es sich handelt und wie er hergestellt wurde.


  • Feuerwehrleute mit Sandsäcken

    Schnelle und unbürokratische Amtshilfe durch die Bundeswehr

    Nach tagelangen Regenfällen sind die Pegel einiger Flüsse in Niedersachsen und Sachsen-Anhalt enorm angestiegen und Straßen überflutet.


  • Soldat im LKW

    Mein Einsatz: Sanitätsunteroffizier und ein Allrounder

    Zuerst war Gianni M. Kraftfahrer für den Eagle BAT bei der Sanitätsakademie, gegen Mitte der Kontingentdauer wechselte der Stabsunteroffizier jedoch in die Unterstützungskompanie – und sorgt seitdem bei EUTM Mali für den reibungslosen Umschlag von Material im gesamten Camp.


  • Soldaten mit Waffen im Wasser

    Video: „Unsichtbare Helden“ der Bundeswehr – neue Reportage über Kampfschwimmer

    Kampfschwimmer sind ein Mythos. Über ihren Alltag ist nur wenig bekannt. Eine neue Webreportage wird das ändern: Sie bietet ab dem 24. Juli einen exklusiven Einblick in das breit gefächerte Aufgabengebiet der ältesten Spezialeinheit der Bundeswehr.



Fußzeile

nach oben

Stand vom: 27.04.17


http://www.bundeswehr.de/portal/poc/bwde?uri=ci%3Abw.bwde.aktuelles.aus_der_truppe