Sie sind hier: Startseite > Einsätze > Afghanistan > Rückblick: Der ISAF-Einsatz > Glossar 

Multimedia-Glossar

Von A wie ANA (Afghan National Army) über den Begriffe „Gefallene“ und „Krieg“ sowie „OP North“ bis hin zu V wie VN-Resolution finden Sie hier einen griffigen Überblick über das, was den ISAF-Einsatz und seine Wahrnehmung maßgeblich mitgeprägt hat.

Die Schlagwortwolke mit Begriffen zum Thema ISAF

Der ISAF-Einsatz von A bis V (Quelle: Bundeswehr)Größere Abbildung anzeigen

Wir haben die wichtigsten Begriffe rund um den ISAF-Einsatz gesammelt und erläutern sie. Die Beiträge wurden – wenn möglich – um Videos aus den vergangenen Jahren und eine Bildergalerie ergänzt.

nach oben

Die Einträge im Überblick

  • Zwei Soldaten der ANA in Nahaufnahme sitzen auf einem Fahrzeug - Link zum Multimedia-Beitrag

    ANA/ANP

    Die Afghanische Nationalarmee (ANA) wurde am 3. April 2002 aufgestellt. Sie befindet sich derzeit im Aufbau. Bei diesem Vorhaben wird Afghanistan von der Internationalen Schutztruppe (ISAF) unterstützt.


  • Eine NATO AWACS beim Start - Link zum Multimedia-Beitrag

    AWACS

    AWACS ist der Name der luftgestützten Überwachungsflotte der NATO. Die Abkürzung steht für Airborne Warning and Control System.


  • Eine Fahrzeugkolonne in Baghlan, zwei einheimische Kinder und drei Kühe stehen am Straßenrand - Link zum Multimedia-Beitrag

    Baghlan

    Baghlan ist eine Stadt in der gleichnamigen nordafghanischen Provinz.


  • Ein Soldat beim Laufen vor einer Gebirgskulisse im Camp Marmal - Link zum Multimedia-Beitrag

    Camp Marmal

    Das Feldlager Camp Marmal befindet sich acht Kilometer östlich von Masar-i Scharif.


  • Lagerleben im Camp Warehouse: Fahrzeuge, Soldaten, Zelte unter Tarnnetzen, der Wasserturm und eine Gebirgskulisse im Hintergrund - Link zum Multimedia-Beitrag

    Camp Warehouse

    Camp Warehouse ist ein Feldlager der ISAF-Truppe. Es liegt in der afghanischen Hauptstadt Kabul.


  • Ein Soldat mit einheimischen Bauarbeitern auf der Baustelle der Schule Chugha - Link zum Multimedia-Beitrag

    CIMIC

    Die zivil-militärische Kooperation (Civil Military Cooperation) unterstützt die ISAF-Mission.


  • Ein Dingo 2 auf einem Hügel im ISAF-Einsatz - Link zum Multimedia-Beitrag

    Dingo

    Der Dingo ist ein Allschutz-Transport-Fahrzeug.


  • Eine unbemannte Drohne KZO wird abgefeuert zur Aufklärung bei Nacht - Link zum Multimedia-Beitrag

    Drohne

    Drohnen sind unbemannte Luftfahrzeuge, die die Bundeswehr zur Aufklärung einsetzt. Dies dient dem Schutz der eigenen Soldaten.


  • Ein Eagle auf einer Sandstraße beim technischen Halt auf der LTP nach Baharak - Link zum Multimedia-Beitrag

    Eagle

    Der Eagle IV ist ein geschütztes Führungs- und Funktionsfahrzeug.


  • Einsatzmedaillen ISAF in Gold, Silber und Bronze - Link zum Beitrag

    Einsatzkontingent

    Ein Einsatzkontingent ist ein Einsatzverband, der im Ausland dient. Das Einsatzkontingent-ISAF stellte den deutschen Beitrag zu der NATO-Mission dar.


  • Drei EAGLE auf einer steinigen Bergauffahrt zwischen Shegnan nach Faisabad - Link zum Multimedia-Beitrag

    Faisabad

    Faisabad ist die Hauptstadt der Provinz Badachschan im Nordosten Afghanistans.


  • Ein Fuchs auf einer Landstraße in der Dämmerung, rechts im Bild ein Einheimischer auf einem Motorrad - Link zum Multimedia-Beitrag

    Fuchs

    Beim Fuchs handelt es sich um einen schwimmfähigen, radgetriebenen Transportpanzer.


  • Vier Helme auf in Flaggen drapierte Särge - Link zum Multimedia-Beitrag

    Gefallene/Getötete

    Bei Soldaten, die im Dienst ihr Leben gelassen haben, wird zwischen „gefallen“ und „getötet“ unterschieden. Der Umstand, durch den ein Soldat sein Leben verliert, entscheidet dabei über die Wahl der Bezeichnung.


  • ISAF-Emblem auf der Jacke eines deutschen Soldaten - Link zum Multimedia-Beitrag

    ISAF

    Die Internationale Schutztruppe (International Security Assistance Force) ist die von der NATO geführte Sicherheits- und Wiederaufbaumission in Afghanistan.


  • Ein Soldat in Rückenansicht beobachtet das Gelände rund um das Feldlager in Kabul - Link zum Multimedia-Beitrag

    Kabul

    Kabul ist die Hauptstadt Afghanistans. Sie hat schätzungsweise 3,3 Millionen Einwohner.


  • Drei Soldaten suchen Deckung hinter einem Sandhügel - Link zum Beitrag

    Karfreitag

    Am 2. April 2010 kam es zum sogenannten Karfreitagsgefecht zwischen Kämpfern der Taliban und Soldaten der Bundeswehr.


  • Ein Scharfschütze mit G82 beim Schießen - Link zum Multimedia-Beitrag

    Krieg

    Mit zunehmender Intensität des Afghanistan-Einsatzes kam es zu einer öffentlichen Debatte um den Begriff „Krieg“. Die Entwicklung fand ihren Höhepunkt im Jahr 2009.


  • Zwei Soldaten vor dem Gebäude des Flugplatzes Kundus - Link zum Multimedia-Beitrag

    Kundus

    Die am Kundus-Fluss gelegene Stadt, ist die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz im Nordosten Afghanistans.


  • Ein Soldat in einem Mader im Gelände schaut aus der Panzerluke während einer Schießübung am OP-North - Link zum Multimedia-Beitrag

    Marder

    Der Marder ist ein Schützenpanzer und das Hauptwaffensystem der Panzergrenadiertruppe.


  • Die Blaue Moschee aus der Froschperspektive in Masar-i Scharif - Link zum Multimedia-Beitrag

    Masar-i Scharif

    Das nordafghanische Masar-i Scharif ist die Hauptstadt der Provinz Balkh. Sie hat ungefähr 270.000 Einwohner.


  • Fuhrpark und Sancontainer im Camp Warehouse vor einer Bergkulisse - Link zum Multimedia-Beitrag

    MedEvac

    Medizinische Evakuierung (Medical Evacuation) bezeichnet den Abtransport von Verletzten oder Verwundeten aus unsicheren Gebieten zur weiteren medizinischen Versorgung.


  • Die NATO-Flagge, die Afghanistan-Flagge, die Deutschland-Flagge, die Kroatische-Flagge und die Amerikanische-Flagge auf Halbmast im Lager Faisabad - Link zum Beitrag

    NATO

    Der Nordatlantikpakt NATO (North Atlantic Treaty Organisation) gilt als das bedeutendste sicherheitspolitische Bündnis der Welt. Ursprünglich als Verteidigungsallianz gegründet, versteht sich die NATO heute als Wertegemeinschaft freier demokratischer Staaten.


  • Ein NH-90 bei einer Sanitätsübung: mehrere Soldaten bringen einen Verletzten zum Hubschrauber´, zwei Soldaten sichern die Umgebung hinter einem Fahrzeug - Link zum Multimedia-Beitrag

    NH90

    Der NH90 ist ein Mehrzweckhubschrauber der 10-Tonnen-Klasse.


  • Ein Soldat im Splitterschutzanzug mit Miniensuchgerät beim IED-Training in Masar-i Scharif kniet auf dem Boden, die Beine eines ANA-Soldaten im Vordergrund - Link zum Multimedia-Beitrag

    OMLT

    Das „Operational Mentoring And Liasion-Team“ ist bei der Ausbildung der afghanischen Streitkräfte ein zentrales Element.


  • Ein Alarmposten auf einem Hang am OP North, im Vordergrund ein Stacheldraht - Link zum Multimedia-Beitrag

    OP North

    Der Observation Post North ist ein Außenposten am Kundus-Baghlan-Korridor.


  • Panzerhaubitze 2000 im scharfen Schuss - Link zum Multimedia-Beitrag

    Panzerhaubitze

    Die Panzerhaubitze 2000 ist das Standardgeschütz der Artillerietruppe.


  • Zwei ANA-Soldaten bei der Ausbildung, deutsche Soldaten und weitere ANA-Soldaten im Hintergrund - Link zum Beitrag

    PATF

    Die Partnering Advisory Task Force bündelt die Kräfte der Ausbildungs- und Schutzbataillone und der OMLT. Sie wurde Mitte Juli 2012 aufgestellt.


  • Eine Soldatin auf Patrouille in Begleitung eines afghanischen Jungen, beide in Rückenansicht - Link zum Multimedia-Beitrag

    Patrouille

    Bei Patrouillen handelt es sich um eine Form des Gefechtsdiensts.


  • Ein Konferenztisch mit Teilnehmern von oben - Link zum Beitrag

    Petersberger Konferenz

    Nach der Niederlage der Taliban und der Eroberung Kabuls durch die militärische Allianz unter Führung der USA fand vom 27. November bis zum 5. Dezember 2001 auf dem Petersberg bei Bonn die erste Afghanistan-Konferenz statt.


  • Fahrzeuge und Soldaten im Bereich des PRT Pol-i Khomri nach einem Anschlag - Link zum Beitrag

    Pol-i Khomri

    Pol-i Khomri ist die Hauptstadt der Provinz Baghlan im Norden Afghanistans. Etwa 15 Kilometer nördlich befand sich ein deutscher Außenposten.


  • Soldaten sind im Feldlager Feyzabad angetreten - Link zum Beitrag

    PRT

    Die regionalen Wiederaufbauteams (Provincial Reconstruction Team) unterstehen dem Regionalkommando.


  • Die Silhouette eines Bundeswehrfahrzeugs im Sandsturm - Link zum Multimedia-Beitrag

    PTBS

    Bei der Posttraumatischen Belastungsstörung handelt es sich um eine psychische Erkrankung.


  • Eine Gruppe von Soldaten läuft an einer parkenden Fahrzeugkolonne vorbei - Link zum Multimedia-Beitrag

    QRF

    Die Schnelle Eingreiftruppe (Quick Reaction Force) stand dem Kommandeur als ungebundene Reserve zur Verfügung und hatte den vorrangigen Auftrag, die afghanischen Sicherheitskräfte zu unterstützen.


  • Eine Deutschland-Flagge weht im Wind - Link zum Beitrag

    RC North

    Das Regionalkommando Nord (Regional Command North) ist eines von sechs regionalen Führungskommandos. Das RC-North koordiniert den ISAF-Einsatz im Norden des Landes.


  • Die Deutschland Flagge, die NATO Flagge und die Afghanistan Flagge wehen im Wind - Link zum Beitrag

    Resolute Support

    Resolute Support bezeichnet die Nachfolgemission für ISAF. Sie ist als Ausbildungs- und Beratungsmission konzipiert.


  • Ein temporärer Checkpoint auf einer Zufahrtstraße, zwei Fahrzeuge stehen auf einer Straße - Link zum Beitrag

    RoE/Rules of Engagement

    Als Einsatzregeln (Rules of Engagement) bezeichnet man im militärischen Bereich die Richtlinien für den Einsatz von Gewalt und Zwangsnahmen bei militärischen Operationen.


  • Eine Gruppe von Talibanen an der Afghanisch-pakistanischen Grenze, ein Taliban im Vordergrund hat eine Panzerfaust in der Hand - Link zum Beitrag

    RPG

    Rocket Propelled Grenades (RPG) sind Panzerabwehrhandwaffen, auch bekannt als Panzerfaust.


  • Ein bewaffneter Soldat der QRF in Masar-i Scharif sucht etwas an einem Straßengraben - Link zum Multimedia-Beitrag

    Sprengfalle/IED

    Ein Improvised Explosive Device ist eine behelfsmäßig hergestellte Sprengfalle oder Brandvorrichtung.


  • Einmarsch der Truppenfahnen bei der Kommandoübergabe im Camp Marmal - Link zum Multimedia-Beitrag

    TAAC North

    Das Train Advise and Assist Command North ist seit August 2014 das Nachfolgekommando des Regionalkommandos Nord.


  • Eine Landschaftsaufnahme in Talokan, eine grüne Wiese vor einer Bergkulisse - Link zum Beitrag

    Talokan

    Talokan ist eine Stadt in der Provinz Takhar im Norden Afghanistans.


  • Ein Sonnenuntergang in Termes - Link zum Beitrag

    Termes

    Termes ist eine Stadt in Usbekistan und Standort eines deutschen Stützpunkts. Sie dient als logistisches Drehkreuz für die Bundeswehr.


  • Ein Tiger in Masar-i Scharif kurz vor dem Start - Link zum Multimedia-Beitrag

    Tiger

    Beim Tiger handelt es sich um einen zweisitzigen, modernen Kampf- und Unterstützungshubschrauber. Er hat eine Einsatzreichweite von rund 725 Kilometern.


  • Tornado in Masar-i Scharif kurz vor dem Start - Link zum Multimedia-Beitrag

    Tornado

    Der Tornado ist ein vielseitiges, allwetterfähiges, zweisitziges Kampfflugzeug.


  • Soldaten tragen ein Teil einer Pionierbrücke - Link zum Beitrag

    Vernetzte Sicherheit

    Vernetzte Sicherheit meint die Untrennbarkeit von Sicherheit, Wiederaufbau und Entwicklung.


  • Vier Soldaten transportieren einen Verletzten auf einer Trage nach IED - Link zum Beitrag

    Verwundete/Verletzte

    Ob ein Soldat verwundet oder verletzt ist, entscheidet der Hergang der körperlichen oder seelischen Schädigung.


  • Die Skulptur Non-Violence vor dem Gebäude der Vereinten Nationen in New York - Link zum Beitrag

    VN-Resolution 1386

    In der VN-Resolution 1386 vom 20. Dezember 2001 kommt der VN-Sicherheitsrat der Bitte des Petersberger-Abkommens nach, eine internationale Sicherungsunterstützungstruppe (ISAF) zu autorisieren.


  • Die Skulptur Non-Violence vor dem Gebäude der Vereinten Nationen in New York - Link zum Beitrag

    VN-Resolution 1444

    In der VN-Resolution 1444 vom 27. November 2002 werden die Bundesrepublik Deutschland und das Königreich der Vereinigten Niederlande als Nachfolger der Türkei bei der Führung des ISAF-Einsatzes benannt.


  • Die Skulptur Non-Violence vor dem Gebäude der Vereinten Nationen in New York - Link zum Beitrag

    VN-Resolution 1510

    Die VN-Resolution 1510 vom 13. Oktober 2003 weitet das Mandat der ISAF über Kabul und seine Umgebung hinaus auf ganz Afghanistan aus.



Fußzeile

nach oben

Stand vom: 25.01.17 | Autor: Andreas Müller


http://www.bundeswehr.de/portal/poc/bwde?uri=ci%3Abw.bwde.einsaetze.afghanistan.rueckblick.glossar