Sie sind hier: Startseite > Einsätze > Mali 

Mali: EUTM, MINUSMA und EUCAP

Karte zeigt Mali

Karte von Mali mit Städten (Quelle: Bundeswehr)

Deutschland unterstützt die Bemühungen der internationalen Gemeinschaft, Mali zu stabilisieren. Noch vor wenigen Jahren galt Mali als Musterdemokratie in Westafrika. Nach einem Militärputsch im März 2012 und dem Aufstand bewaffneter Gruppierungen änderte sich die Lage schlagartig. Aus eigener Kraft konnte sich der malische Staat nicht gegen die Bedrohung aus dem Norden des Landes wehren.

Heute sind deutsche Soldaten bei der EU-Trainingsmission EUTM Mali und bei der UN-Friedenstruppe MINUSMA im Einsatz. Außerdem beteiligt sich Deutschland an der zivilen Unterstützungsmission EUCAP Sahel Mali.

Das Land zu stabilisieren bleibt Schwerpunkt des deutschen Engagements in der Sahel-Region, denn die Lage dort hat Auswirkungen auf die Nachbarstaaten und indirekt auch auf Europa. Durch den Norden Malis ziehen beispielsweise Flüchtlinge aus Afrika in Richtung Europa.

Überblick

  • Arm eines Soldaten in Uniform mit Patch

    Video: Mali – ein Land, drei Einsätze

    Mali, im Norden Afrikas gelegen, gilt als Schlüsselland für die Stabilisierung der ganzen Region. Einst das Musterbeispiel einer Demokratie in Nordafrika, stürzte Mali nach einem Militärputsch ins Chaos und drohte zu zerfallen.


Die Bundeswehr in Mali

  • Deutscher und malischer Soldat bei Sprengausbildung

    EUTM Mali: Ausbildung malischer Soldaten

    Ohne funktionierende Streitkräfte kann der malische Staat den Islamisten und Rebellengruppen nichts entgegensetzen. Durch die EU-geführte European Training Mission Mali (EUTM Mali) sollen die malischen Soldaten in die Lage versetzt werden, selbst Verantwortung für die Sicherheit in ihrem Land zu übernehmen.


  • UN-Soldaten und MINUSMA-Flagge

    MINUSMA: Gefährlicher Einsatz für den Frieden

    Mit bis zu 11.240 Blauhelmsoldaten und 1.440 Polizisten will die UN-Mission MINUSMA zur Stabilisierung Malis beitragen. Die Soldaten haben ein robustes Mandat, das auch den Einsatz von Waffen erlaubt. Die Bundeswehr kann sich mit bis zu 650 Soldaten an MINUSMA beteiligen.



Fußzeile

nach oben

Stand vom: 22.07.16 | Autor: Redaktion der Bundeswehr


http://www.bundeswehr.de/portal/poc/bwde?uri=ci%3Abw.bwde.einsaetze.mali