Sie sind hier: Startseite > Einsätze > Somalia > Atalanta 

Atalanta: Einsatz am Horn von Afrika

Seit 2008 ist die Bundeswehr vor der Küste Somalias im Einsatz. Im Auftrag des Deutschen Bundestages schützen Einheiten der Deutschen Marine die Schiffe des Welternährungsprogramms sowie See- und Handelsrouten am Horn von Afrika. Außerdem gehen sie gegen Piraterie vor.

Karte zeigt Dschibuti am Horn von Afrika

Das Einsatzgebiet der EU-Mission Atalanta (Quelle: Bundeswehr)Größere Abbildung anzeigen

Am Horn von Afrika gibt es seit Jahren immer wieder Überfälle von Piraten auf Handelsschiffe. Entlang der Küste Somalias und durch den Golf von Aden verlaufen Handelsrouten von internationaler Bedeutung. Doch die Küste vor Somalia gilt als eines der gefährlichsten Seegebiete weltweit.

Der Staat Somalia zählt zu den größten humanitären Krisengebieten weltweit und ist auf Hilfsgüter angewiesen, welche großteils das Land auf dem Seeweg erreichen. Unterstützung beim Kampf gegen die Piraterie erhält Somalia durch die internationale Staatengemeinschaft.

Das deutsche Parlament hat eine Beteiligung an der EU-geführten Mission erstmals am 19. Dezember 2008 beschlossen. Die personelle Obergrenze des Einsatzes liegt aktuell bei 600 Bundeswehrsoldaten.

nach oben


Fußzeile

nach oben

Stand vom: 22.07.16 | Autor: Stephan Nakszynski/Andreas Müller


http://www.bundeswehr.de/portal/poc/bwde?uri=ci%3Abw.bwde.einsaetze.somalia.atalanta