Sie sind hier: Startseite > Streitkräfte > Truppe > Übungsplätze 

Die Übungsplätze der Bundeswehr in Deutschland

Berlin, 04.12.2018.

Soldaten müssen unter realistischen, einsatznahen Bedingungen trainieren können, ihre Aufgaben zu erfüllen und zu kämpfen. Dem dienen die Übungsplätze.

Panzergrenadiere vor Fahrzeugen
Kampf mit Panzern und zu Fuß: Auf Truppenübungsplätzen können die Soldaten dafür trainieren. (Quelle: Bundeswehr/Sebastian Grünberg)

Idealtypisch hat jeder Standort der Bundeswehr einen eigenen, relativ kleinen Übungsplatz direkt vor dem Kasernentor. Doch die Möglichkeiten dort sind allein schon rein räumlich begrenzt. Große Ausbildungsvorhaben und Gefechtsschießen mit scharfer Munition absolvieren Soldaten deshalb meist auf einem der insgesamt 17 Truppenübungsplätze der Bundeswehr. Dort steht Fläche zur Verfügung: Der Truppenübungsplatz Bergen in Niedersachsen beispielsweise umfasst circa 28.000 Hektar.

Die Übungsplätze – im Audio-Kurzporträt

Wir stellen hier die Übungsplätze kurz vor: Klicken Sie auf die jeweilige Ortsmarke und hören Sie sich das Audio von Radio Andernach an. Weitere Informationen zu den Truppenübungsplätzen finden Sie auch auf den Internetseiten der Streitkräftebasis.

Neuester Truppenübungsplatz der Bundeswehr ist der ehemalige Standortübungsplatz Jägerbrück in Mecklenburg-Vorpommern. Informationen zu seiner Eröffnung finden Sie hier:


Fußzeile

nach oben

Stand vom: 05.12.18 | Autor: Frank Bötel


http://www.bundeswehr.de/portal/poc/bwde?uri=ci%3Abw.bwde.streitkraefte.truppe.uebungsplaetze