Marine
Winterkampf

Joint Arctic Training

Das Interesse an der nördlichen Region wächst. Der Klimawandel lässt das Eis schmelzen, Bodenschätze und Rohstoffe werden freigesetzt. Die Sicherung der Nordflanke der NATO, auch jenseits des Polarkreises, gewinnt daher an Bedeutung.

Ein Kettenfahrzeug fährt von an einem Strand. Im Hintergrund ist ein Schiff im Wasser.

Das Seebataillon der Deutschen Marine und das Korps Mariniers der Königlich-Niederländischen Marine sind 2016 eine Kooperation eingegangen. 2024 werden diese beiden Verbände eine amphibische Einsatzgruppe Amphibious Task Group bilden und somit die Fähigkeiten der Reaktionskräfte des atlantischen Bündnisses, der NATO Response Force steigern. Seit eingehen der Kooperation 2016 prägen gemeinsame Ausbildungen und Übungen das Bild der Deutsch-Niederländischen Marineinfanterie-Partnerschaft.

Vier Soldaten fahren auf Ski über Schnee mit Rucksäcken auf den Rücken. Im Hintergrund ist eine Berglandschaft.

Um unwegsames Gelände zu überwinden müssen die Teilnehmer sich auf Ski fortbewegen

Bundeswehr/Julia Haberichter

Für die arktische Winterkampf-Ausbildung nutzen die Niederländer seit vielen Jahren die extrem kalten Bedingungen in Nordnorwegen. Daran nehmen seit 2019 auch die Marineinfanteristen aus Eckernförde teil. Wer alle Anforderungen besteht, bekommt ein niederländisches Zertifikat und darf zukünftig das Abzeichen „Joint Arctic Training“ an seiner Uniform tragen. Bevor es aber soweit ist, müssen die Teilnehmer die verschiedenen Abschnitte des Joint Arctic Trainings hinter sich bringen.

Was alles dazu gehört erfahrt ihr in den folgenden Absätzen.

Um dem Joint Arctic Training gewachsen zu sein, benötigen die Marineinfanteristen aus Eckernförde schon vor Abreise nach Norwegen eine spezielle Vorausbildung. Dazu gehören unter anderem Märsche, Schießausbildungen und ein angepasstes sportliches Training. Aber auch Theorie darf nicht fehlen. Unterrichte in Themengebieten wie Länderkunde, Wetterkunde sowie medizinische Selbsthilfe sind unerlässlich für eine gute Vorbereitung. Ein Skitraining im südlich gelegenen Mittenwald rundet die Vorbereitung ab.