Fête de la Musique: Das Stabsmusikkorps ist dabei

Fête de la Musique: Das Stabsmusikkorps ist dabei

  • Aktuelles
  • Bundeswehr
Datum:
Ort:
Berlin
Lesedauer:
1 MIN

Beim größten Musikfestival der Welt präsentieren Musiker Bekanntes, Unbekanntes, Klassiker und eigene Interpretationen. Auch die Combo des Stabsmusikkorps der Bundeswehr beweist ihr musikalisches Können. Die Fête de la Musique findet alljährlich am 21. Juni statt.

Soldaten spielen auf Blasinstrumenten

Am 25. August 2018 spielte das Stabsmusikkorps für die Besucher am Tag der offenen Tür der Bundesregierung im BMVgBundesministerium der Verteidigung in Berlin.

Bundeswehr/Jonas Weber

Trotz Corona: Die Fête de la Musique wird gefeiert – wenn auch digital. Und die Bundeswehr macht mit. Die Combo des Stabsmusikkorps der Bundeswehr und die Redaktion der Bundeswehr haben zusammen ein Musikvideo produziert.

Großes Antreten, Uniformen, Blechbläser – so kennt man das Musikkorps der Bundeswehr aus den Medien. Zusammen mit dem Wachbataillon des Bundesministeriums der Verteidigung wird es vorrangig für den protokollarischen Ehrendienst eingesetzt. Außerdem geben die Militärmusiker regelmäßig Benefizkonzerte, beispielsweise in der Berliner Philharmonie, im Konzerthaus zu Berlin oder im Berliner Dom.

Weitaus mehr als Marschmusik

Ganz andere Saiten schlägt die Combo an. Mit Arrangements der Unterhaltungsmusik ergänzt sie das umfangreiche Repertoire des Stabsmusikkorps der Bundeswehr. Natürlich dürfen Beethoven oder Friedrich Wilhelm III. auch auf der Fête de la Musique nicht fehlen. Aber wie wäre es zusätzlich mit „Fever“ von Peggy Lee oder einem Stück von Michael Jackson?

Die musikalische Bandbreite der Soldaten und Soldatinnen ist groß. Ihr Programm ist vielseitig und reicht von getragen und stimmungsvoll bis locker-flockig zum Mitwippen. Das in Berlin produzierte Video nimmt die Zuschauer mit über die Wolken und lässt sie nach den Sternen greifen. Denn das größte Musikfest der Welt findet unter besonderen Umständen statt – quasi direkt auf dem Smartphone! Und die Bundeswehr ist am 21. Juni ab 17 Uhr auf ihrem Youtube-Kanal mit dabei.

von Christin Schulenburg

Mehr zum Thema