Heer

30 Azubis starten ihre Lehre in Hammelburg

30 Azubis starten ihre Lehre in Hammelburg

  • Bundeswehr und Gesellschaft
  • Heer
Datum:
Ort:
Hammelburg
Lesedauer:
1 MIN

Jedes Jahr bildet die Bundeswehr-Ausbildungswerkstatt in Hammelburg KfzKraftfahrzeug-Mechatroniker und Industriemechaniker aus. Zum 1. September haben 30 Auszubildende ihre 3,5 Jahre dauernden Lehre begonnen. Interessenten aus dem ganzen Bundesgebiet bewerben sich jährlich für einen Ausbildungsplatz in der Saaleck-Kaserne.

Nahbildaufnahme der Hände eines Azubis, der mit Werkzeug im Motorraum eines Autos schraubt.

In Hammelburg werden KfzKraftfahrzeug-Mechatroniker und Industriemechaniker ausgebildet.

Bundeswehr/Norman Möller

Auf die angehenden 24 KfzKraftfahrzeug-Mechatroniker und sechs Industriemechaniker wartet eine intensive Lehrzeit in der Ausbildungswerkstatt der Infanterieschule im bayerischen Hammelburg. Während ihrer Ausbildung haben besonders leistungsstarke Auszubildende die Möglichkeit, diese Zeit auf drei Jahre zu verkürzen. Der Leiter der Ausbildungswerkstatt, Technischer Regierungsamtsinspektor Martin Stürmer, erklärt: „In der Vergangenheit schafften es regelmäßig rund ein Drittel unserer Auszubildenden, die Lehrzeit zu verkürzen. Diese starke Quote ist den guten Ausbildungsbedingungen bei der Bundeswehr zu verdanken.“  In der Lehrwerkstatt knüpfen die Ausbilder an die theoretischen Inhalte der Berufsschulen an und geben den Lehrlingen unterrichtsorientierte Aufgaben.

120 Lehrstellen in Hammelburg

Die Ausbildungswerkstatt Hammelburg ist mit rund 120 zivilen Lehrstellen einer der größten Ausbildungsbetriebe der Region. Die Auszubildenden erhalten von der Bundeswehr einen Ausbildungsvertrag, der mit dem erfolgreichen Abschluss der Lehre endet. „Danach entscheidet jeder selbst, wie es weitergeht“, erklärt Stürmer. „Natürlich ist es das Ziel, die jungen Gesellen für die Bundeswehr zu gewinnen. Allerdings entscheiden sich auch viele der ausgelernten KfzKraftfahrzeug-Mechatroniker und Industriemechaniker, die Schule fortzusetzen oder in die freie Wirtschaft zu gehen“, so Stürmer. Während der Ausbildung sind die Azubis in einem Wohnheim in der Saaleck-Kaserne in Hammelburg untergebracht. Die meisten Lehrlinge stammen regional aus dem Gebiet Unterfranken.

Und auch für den Ausbildungsbeginn im September 2021 können sich Interessenten noch bei der Ausbildungswerkstatt in Hammelburg bewerben. Für die Ausbildung zum KfzKraftfahrzeug-Mechatroniker oder Industriemechaniker werden bis zum 31. Oktober Bewerbungen entgegengenommen. Weitere Informationen erhalten Sie unter:

Telefon: +49 9732 784 6151

E-Mail: AusbZInfAusbWkstLtg@bundeswehr.org

von Jan Volkmann

mehr lesen

  • Ein Soldat überreicht einem Jugendlichen eine Urkunde. Er klopft dem jungen Mann auf die Schulter.
    • Ausbildung
    • Heer

    16 Azubis beenden erfolgreich ihre Lehre

    Jugendliche des Ausbildungszentrums Infanterie in Hammelburg erhalten ihre Gesellenbriefe als KfzKraftfahrzeug-Mechatroniker Industriemechaniker.

    • Hammelburg
  • Auf rotem Hintergrund kreuzen sich zwei schwarz-silberne Schwerter mit goldenem Griff, mittig ein silbernes S für Schule.

    Ausbildungszentrum Infanterie

    Erfahren Sie mehr über das Ausbildungszentrum Infanterie aus Hammelburg in Bayern, ihre Soldatinnen und Soldaten und die Ausbildung.