Heer

Die Farben der Demokratie

Die Farben der Demokratie

  • Gedenktag
  • Heer
Datum:
Ort:
Lille
Lesedauer:
2 MIN

Vor wenigen Tagen jährte sich eines der wichtigsten Ereignisse der deutschen Geschichte zum 31. Mal, die Wiedervereinigung. Auch der Deutsche Anteil des Rapid Reaction Corps France, einem multinationalen Korps der NATO im französischen Lille, hat gemeinsam mit Angehörigen befreundeter Nationen diesen historischen Meilenstein gefeiert.

Viele Soldaten und zivile Gäste stehen draußen zusammen bei einer Feier vor grünen Zelten.

Interessante Gespräche bei Musik und gutem Essen: Auf der Gästeliste der Einheitsfeier am NATO-Korpsstab des RCC FRA stehen rund 150 Soldaten verschiedener Nationen nebst ihrer Angehörigen.

Bundeswehr/RRC FRA

„Unsere Einheit ist geprägt von Freiheit und Vielfalt.“ Treffender hätte Generalmajor Werner Albl, deutscher Soldat und stellvertretender Kommandeur des multinationalen Rapid Reaction Corps France (RRC FRA), die Zusammenarbeit in diesem Hauptquartier während seiner Festrede zur Einheitsfeier nicht beschreiben können. Gerade Vielfalt ist in Lille täglich erlebbar in einem multinationalen Arbeitsumfeld. Der NATO-Korpsstab besteht aus Soldaten aus insgesamt 13 Nationen – darunter viele deutsche Kameraden, die in Lille dienen und leben. Soldaten aus unterschiedlichen Nationen mit mannigfaltigen kulturellen Hintergründen arbeiten hier Tag für Tag eng zusammen. Das eine oder andere mag anfangs neu und ungewohnt sein, wenn sie ihren Dienst in einem anderen Land antreten. Kameradschaft jedoch verbindet und führt zum gemeinsamen Ziel. So feierten die internationalen Gäste den deutschen Nationalfeiertag gern mit ihren deutschen Kameradinnen und Kameraden. 

Lohn für Mut und Durchhaltevermögen

Soldaten und zivile Gäste stehen draußen unter einer Überdachung und hören zu, während ein Soldat eine Rede am Pult hält.

Generalmajor Werner Albl, stellvertretender Kommandeur des Rapid Reaction Corps Frankreich, spricht über die Werte der Demokratie.

Bundeswehr/RRC FRA

„Die Farben unserer Demokratie sind Schwarz, Rot und Gold – die Farben von Einigkeit, Recht und Freiheit“, so der General weiter. Der Tag der Einheit als eines der größten Ereignisse der deutschen Geschichte sei gewiss kein Zufall gewesen. Die Öffnung der Grenze am 9. November 1989 war der Lohn für jahrelangen Mut und Durchhaltevermögen und führte zur friedlichen Revolution der Deutschen und zum Ende des Kalten Krieges. „Die endgültige Einheit Deutschlands am 3. Oktober 1990 war das langersehnte Ergebnis, auf das wir alle stolz sein können und uns Mut und Kraft auch für die Zukunft gibt“, so Albl.

Bestätigt wurden die Worte durch den französischen Generalleutnant Pierre Gillet, Kommandeur des RRC FRA: „Deutschland ist ein starker und zuverlässiger Partner, sowohl als Land im Herzen Europas als auch als Bündnispartner innerhalb der NATO. Die deutschen Soldaten sind gute und zuverlässige Kameraden.“

Schmankerl für Mund und Ohr

Ein Soldat in Uniform und weißer Jacke arbeitet an einer Feldküche unter einem grünen Zelt.

Das Jägerbataillon 291 aus dem französischen Illkirch-Graffenstaden unterstützt die Feier mit ihrer beliebten Feldküche sowie der Vorstellung persönlicher Ausrüstung.

Bundeswehr/RRC FRA

Kulturelle Vielfalt geht auch durch den Magen. So half die Deutsch-Französische Brigade bei der Bewirtung der Festteilnehmer mit deutscher Wurst und deutschem Bier. Die internationalen Gäste freute es. Das Marinemusikkorps aus Wilhelmshaven unter Leitung von Leutnant zur See Andreas Striebe umrahmte die Feier musikalisch.

Dass sich die rund 150 Gäste wohlgefühlt haben müssen, war anhand der positiven Atmosphäre spürbar. Allein das macht die Feier zum Tag der Deutschen Einheit im RRC FRA zu einem Erfolg. Der Deutsche Anteil des RRC FRA war froh, im Kreise verschiedener befreundeter Nationen, gleich ob Soldaten oder zivile Gäste, den deutschen Ehrentag gemeinsam, als Einheit gefeiert zu haben.

Mehrere Soldaten spielen sitzend unter einem Dach an ihren goldglänzenden Blasinstrumenten.

Das Marinemusikkorps unterhält die Gäste hervorragend mit abwechslungsreicher Musik. Selbstverständlich fehlen auch die deutsche und die französische Nationalhymne nicht.

Bundeswehr/RRC FRA
von Raphael Bischoff

zum Corps

  • Auf einem Schwert mit Löwe ein wabenförmiges blaues Wappen mit Erdball, darauf eine goldene Hand, die vier Blitze hält.
    • Heer

    Rapid Reaction Corps France

    Das multinationale Hauptquartier der NATO im französischen Lille ist in der Lage bis zu 60.000 Soldatinnen und Soldaten weltweit zu führen.