Heer

Zwei Unterschriften für ein Ziel

Zwei Unterschriften für ein Ziel

  • Ausbildung
  • Heer
Datum:
Ort:
Berlin
Lesedauer:
2 MIN

Am 16.09.2020 unterzeichneten der Inspekteur des Heeres, Generalleutnant Mais, und der Inspekteur Cyber- und Informationsraum, Generalleutnant Leinhos, die Weisung für den Übergang der Zuständigkeiten für die Erarbeitung personeller Bedarfsträgerforderungen. Ein Dokument mit Tragweite, das die Zusammenarbeit vereinfacht und Zuständigkeiten neu regelt.

Zwei Personen in Uniform sitzen an einem Tisch und halten jeweils ein Blatt hoch.

Die Inspekteure von CIRCyber- und Informationsraum, Generalleutnant Leinhos, und Heer, Generalleutnant Mais nach der Unterzeichnung der Vereinbarung.

Bundeswehr/ Sebastian Wanninger

Mit der Unterzeichnung der sogenannten Doppelkopfvorlage ist die Übernahme der Fähigkeitsverantwortung für die Bereiche Cyber/ITInformationstechnik-Dienst, Militärisches Nachrichtenwesen (MilNW), Operative Kommunikation und Geoinformationsdienst der Bundeswehr durch den Militärischen Organisationsbereich Cyber- und Informationsraum (CIRCyber- und Informationsraum) abgeschlossen. Vorausgegangen waren umfangreiche Abstimmungen zwischen dem Kommando Heer (KdoH) und Kommando Cyber- und Informationsraum (KdoCIRKommando Cyber- und Informationsraum). Die übergebenen Fachtätigkeiten betreffen unter anderem die Zuständigkeit für Qualifikationsvorgaben, Anforderungen an Dienstposten und Forderungen für Personalauswahlentscheidungen.  

Neue Werdegänge auch für Feldwebel

Das betrifft auch die Entwicklung von Grundlagendokumenten für den militärischen Werdegang. Mit der Verantwortungsübergabe an das Kommando CIRCyber- und Informationsraum geht auch die Einrichtung neuer Werdegänge in dessen Zuständigkeit. Das ist von Bedeutung, da sich der Verwendungsaufbau einschließlich des Aufstiegs in sogenannte Spitzenverwendungen der jeweiligen Laufbahn grundsätzlich innerhalb eines Werdegangs vollzieht. Die bisher dem Heer zugeordneten Tätigkeitsbegriffe S6- und ITInformationstechnik-Feldwebel werden ebenfalls an das Kommando CIRCyber- und Informationsraum übergeben und im Werdegang Cyber/ITInformationstechnik aufgehen. Der neu eingeführte Werdegang des Fernmelde-/ Gefechtsstandsfeldwebels bleibt vorerst in der Verantwortlichkeit des Heeres. Der Anspruch an technisches Verständnis wird geringer, es wird ihm aber mehr Führungsverantwortung abverlangt. Die Ausbildungszeit wird künftig kürzer sein, da das Modul Zivile Aus- und Weiterbildung wegfallen wird.

Von der Pike auf dabei

Was das Personal des Militärischen Nachrichtenwesen (MilNW) angeht, möchte Kommando CIRCyber- und Informationsraum künftig nur noch Personal, das in diesem Bereich quasi von der Pike auf mit dabei ist. Ein Seiteneinstieg in dieses Fachgebiet nach zum Beispiel 20 Jahren Dienst in einem fachfremden Bereich soll, wie das in der Vergangenheit der Fall war, nicht mehr möglich sein. Ausschließlich nur noch Personal mit einem lückenlosen MilNW-Werdegang soll künftig in diesem sicherheitsempfindlichen Bereich eingesetzt werden. Die Heeresaufklärungstruppe leistet einen erheblichen Beitrag in diesem Bereich. So werden dem Werdegang des MilNW zunächst die Offiziere und Stabsoffiziere der Heeresaufklärungstruppe zugeordnet, die damit von Verwendungsmöglichkeiten und Förderchancen in diesem Fachgebiet profitieren. Auch was die übrigen Laufbahnen der Heeresaufklärungstruppe angeht, wird derzeit untersucht, ob und wie sich diese der neuen Werdegang-Planung zuzuordnen lassen. Unabhängig von diesen Regelungen bleibt die Heeresaufklärungstruppe weiterhin eine Truppengattung des Heeres. Die nun erzielte Einigung beider Inspekteure besiegelt eine präzise Zuständigkeitsübergabe und stellt sicher, dass die Verantwortung in den genannten Fähigkeiten auch zukünftig von beiden wahrgenommen werden kann. 
 

von Lance Gira

Mehr lesen

  • Panzergrenadiere sitzen von ihrem Fahrzeug ab

    Heer

    Das Deutsche Heer ist Kern der Landstreitkräfte und Träger der Landoperationen zur Landes- und Bündnisverteidigung und im Einsatz.

  • Soldaten schauen gemeinsam auf einen Bildschirm.

    Cyber- und Informationsraum

    Der Organisationsbereich CIR ist in der Bundeswehr für die Dimension Cyber- und Informationsraum gesamtverantwortlich.