Heer

Gebirgsjäger üben bei Brave Departure

Gebirgsjäger üben bei Brave Departure

  • Übung
  • Heer
Datum:
Ort:
Sachsen
Lesedauer:
1 MIN

Bei der Übung Brave Departure (Mutige Abreise) haben die „Reichenhaller Jager“ gemeinsam mit anderen Truppen geübt. Die Gebirgsjäger sind Teil des deutschen Unterstützungsverbandes der Eingreiftruppe der NATONorth Atlantic Treaty Organization. Sie hatten auf dem Truppenübungsplatz Oberlausitz den Auftrag, den Gefechtsstand zu sichern.

Ein Gefechtsfahrzeug fährt an einem Waldrand über einen staubigen Weg.

Ein GTKGepanzertes Transport-Kraftfahrzeug Boxer fährt auf dem Truppenübungsplatz Oberlausitz zum Gefechtsstand, um ihn zu sichern.

Bundeswehr/Max Bornemann

Seit März 2019 stellt das Gebirgsjägerbataillon 231 die Sicherungskompanie für den deutschen Unterstützungsverband der Eingreiftruppe der NATONorth Atlantic Treaty Organization, kurz eNRF. Wenn für die NATONorth Atlantic Treaty Organization der Ernstfall eintritt, müssen die Soldaten der 4. Kompanie des Gebirgsjägerbataillon 231 innerhalb von zwei bis sieben Tagen einsatzbereit sein.

Die Bundeswehr muss also ständig einen Gebirgsjägerzug mit Gepanzerten Transportkraftfahrzeugen Boxer vorhalten, so dass dieser in 48 Stunden bereit für den Transport ins Einsatzland ist.

Einsatz vorbereitet

Trotz anstrengender Übungstage nutzen die Soldaten jede freie Minute für die Aus- und Weiterbildung der eigenen Truppe. Im Fokus stand die Ausbildung der Fahrzeugkommandanten, der Kraftfahrer und der Einsatz des Zuges mit den Boxern.

Der Gebirgsjägerzug wird 2020 in fast unveränderter Konstellation am MINUSMAMultidimensionale Integrierte Stabilisierungsmission der Vereinten Nationen in Mali-Einsatz der Vereinten Nationen afrikanischen Mali teilnehmen. In der Oberlausitz konnten die Gebirgsjäger bei der Übung und Ausbildung wichtige Grundlagen legen und vertiefen. Darauf aufbauend werden die Soldaten die Einsatzvorbereitung des Gebirgsjägerbataillons 231 durchlaufen.

von Max Bornemann

Mehr lesen

  • Ein Kletterseil rahmt das grüne, ovale Wappen. Spitzhacke und Gewehr kreuzen sich, darauf ein Edelweiß, unten rot die Zahl 231.

    Gebirgsjägerbataillon 231

    Erfahren Sie mehr über das Gebirgsjägerbataillon 231 aus Bad Reichenhall in Bayern und seine spezielle Ausrüstung.