Handgeld Kommandeure: Gefechtsstandarbeit im Aufklärungslehrbataillon 3

Handgeld Kommandeure: Gefechtsstandarbeit im Aufklärungslehrbataillon 3

Datum:

Das Maßnahmenpaket "Handgeld Kommandeure" nutzt Oberstleutnant Hendrik Staigis als Kommandeur des Aufklärungslehrbataillons 3 für seine 4. Kompanie. Jeder Kommandeur erhielt 2020 ein sogenanntes Handgeld, mit dem er dezentral und unbürokratisch ohne Genehmigungspflichten Material beschaffen konnte, das für den Erhalt der Einsatzbereitschaft der Truppe notwendig ist. Beim Aufklärungslehrbataillon 3 wurde seit mehreren Jahren die Unterbringung des Kompaniegefechtsstandes, bestehend aus zwei Transportpanzern, bemängelt. Die räumlichen und klimatischen Verhältnisse ließen in dieser Konfiguration kein geordnetes Planen und Führen zu, gerade auch bei der Verwendung von Computern mit dem Führungsinformationssystem Heer. Die Lösung: Beschaffung eines Gefechtsstand-Schleusenzeltes. Der Verband ist nun in der Lage, die Einsatztauglichkeit des Gefechtsstandes erheblich zu verbessern.