Heer

Kommandowechsel beim Eurocorps in Straßburg

Kommandowechsel beim Eurocorps in Straßburg

  • Multinationalität
  • Heer
Datum:
Ort:
Frankreich
Lesedauer:
2 MIN

Aus dem normalerweise ruhigen Parc de l'Orangerie in Straßburg dringt Militärmusik. Die Befehle ertönen entlang des malerischen Pavillons Josephine. Führungswechsel beim Eurocorps: Der deutsche Generalleutnant Jürgen Weigt übergibt das Kommando über das Eurocorps (HQHeadquarter EC) an den französischen Generalleutnant Laurent Kolodziej.

Drei Generale haben ihre jeweils rechte Hand aufeinandergelegt und besiegeln damit die Kommandoübergabe.

General Eberhard Zorn (M.), Generalleutnant Laurent Kolodziej (l.) und Generalleutnant Jürgen Weigt (r.) besiegeln die Kommandoübergabe des Eurocorps.

Lionel Thenadey

Das Eurocorps ist in erster Linie ein militärisches Hauptquartier, das aus einem Stab mit Unterstützungseinheiten mit rund eintausend Bediensteten besteht. Das Corps kann bis zu 60.000 Soldaten führen. Die Übergabezeremonie Anfang September wird geleitet durch General Eberhard Zorn, den Generalinspekteur der Bundeswehr. Daran teilnehmen auch die Generalstabschefs der anderen Rahmennationen Belgien, Frankreich, Luxemburg und Spanien. Sie bilden den militärischen Teil des Gemeinsamen Ausschusses, der über alle Missionen, Aufträge sowie den Haushalt des Eurocorps entscheidet. Hinzu treten noch die politischen Direktoren, in Deutschland vergleichbar einem Staatssekretär, der jeweiligen Auswärtigen Ämter. Dieses Gremium ist weltweit einzigartig.

400 Soldaten nehmen teil

Sechs Generale verschiedener Nationen stehen in einer Reihe und grüßen militärisch, im Hintergrund schauen Gäste zu.

Die Generalstabschefs der Rahmennationen des Eurocorps sind im Parc de l'Orangerie in Straßburg zur Kommandoübergabe angetreten.

Lionel Thenadey

Zu Beginn inspizieren die Generalstabschefs die Paradenformation in Begleitung des kommandierenden Generals. Rund 400 Soldaten nehmen an der Zeremonie innerhalb der Paradenformation teil. Sie vertreten die verschiedenen Einheiten des Eurocorps: den Stab, die Multinationale Unterstützungsbrigade, das Unterstützungsbataillon und die Fernmeldekompanie aus Lebach in Deutschland.

Der scheidende Kommandierende General, Generalleutnant Weigt, nutzt die Gelegenheit, um wesentliche Leistungen unter seiner Führung hervorzuheben, wie zum Beispiel den erfolgreichen Abschluss der europäischen Ausbildungsmissionen und die Vorbereitung des bevorstehenden NATONorth Atlantic Treaty Organization-Engagements.

Weigt bedankt sich bei Bediensteten

Händedruck zwischen zwei Generalen im Feldanzug, sie lächeln in die Kamera.

Der deutsche Generalleutnant Jürgen Weigt (l.) und der französische Generalleutnant Laurent Kolodziej besiegeln die Kommandoübergabe mit einem Händedruck.

Lionel Thenady

Weigt bedankt sich dafür bei den Mitarbeitern verschiedener Nationen für ihre Arbeit und ihr Engagement in den letzten zwei Jahren: „All diese Erfolge wurden durch einen starken Teamgeist ermöglicht. In den letzten Monaten habe ich die höchsten menschlichen und beruflichen Qualitäten beobachtet, die die Mitarbeiter immer wieder unter Beweis gestellt haben, darunter Erfolgswillen, Bereitschaft zur Verbesserung, Stolz auf das Bekenntnis zu ehrgeizigen Zielen. Bemühungen und dauerhaftes gegenseitiges Vertrauen.“ Weigt hebt aber auch die Einzigartigkeit des Eurocorps im Vergleich zu anderen militärischen Einheiten hervor: „In einem Moment, in dem Europa sichtbare Symbole der Einheit braucht, hoffe ich, dass Eurocorps in naher Zukunft zu einem der wichtigsten Organe des Kontinents werden könnte, mit besonderer Bedeutung für den Aufbau einer konkreteren europäischen Verteidigung.“ 

Kolodziej kommt vom Rapid Reaction Corps

Ein General im Dienstanzug übergibt an einen Generalleutnant in Feldanzug einen blauen Wimpel.

General Eberhard Zorn übergibt den Wimpel des Eurocorps und damit das Kommando über das Corps an Generalleutnant Laurent Kolodziej.

Lionel Thenady

Nach seiner Rede folgt der Befehl Zorns an Weigt, den Wimpel des Eurocorps als sichtbares Zeichen seines Kommandos zu übergeben. Dieser übergibt ihn an Generalleutnant Laurent Kolodziej, womit der Führungswechsel des Eurocorps abgeschlossen ist. Damit ist Kolodziej neuer Kommandierender General des Eurocorps. Er war bis Ende August 2019 der Kommandeur des französischen Rapid Reaction Corps in Lille und sammelte erste Erfahrungen mit Soldaten des Eurocorps am 14. Juli 2019, als diese Seite an Seite mit einer Abordnung aus Lille, über die Pariser Prachtstraße Champs-Élysées paradierten.

von Torsten Stephan
Das Wappen ist blau, darauf in Grau die Landkarte Europas, darauf ein Schwert und im Kreis ringsum goldene Sterne.

Mehr lesen

Erfahren Sie mehr über das Eurocorps aus dem französischen Straßburg, die Soldatinnen und Soldaten und ihre Aufträge.