Heer

Taktikzentrum des Heeres feiert 40. Geburtstag

Taktikzentrum des Heeres feiert 40. Geburtstag

  • Ausbildung
  • Heer
Datum:
Ort:
Dresden
Lesedauer:
1 MIN

Am 1. Oktober 1980 wurde das Taktikzentrum des Heeres (TZH) in der damaligen Emmrich-Cambrai-Kaserne in Hannover aufgestellt. Den 40. Geburtstag feiert das Zentrum allerdings in der sächsischen Landeshauptstadt. Seit vielen Jahren ist das THZ Teil der Offizierschule des Heeres in Dresden.

Kleine Militärfiguren in historischen Uniformen, mit Waffen und Fahnen stehen auf einem Tisch.

Taktisches Denken beschreibt nach dem Heeresreformer Carl von Clausewitz (1780-1831), die „Kunst ein Heer in Schlachtordnung zu stellen“.

Bundeswehr/Sebastian Kelm

Taktik ­– die Lehre des Einsatzes militärischer Kräfte im Gefecht – ist seit Jahrtausenden ein feststehender Begriff. Das Taktikzentrum des Heeres beschäftigt sich seit nunmehr 40 Jahren mit dieser umfangreichen Thematik. Es wurde seinerzeit auf Initiative von Generalleutnant Horst Hildebrandt, Inspekteur des Heeres von 1973 bis 1979, in den Dienst gestellt. Grundlage dafür war die Vereinheitlichung der taktischen Kenntnisse der Offiziere des Heeres. Damals wie heute kommt das TZH diesem Auftrag nach, immer ausgerichtet am Leitprinzip der Landstreitkräfte „Operation verbundener Waffen“.

Drei Abkürzungen prägen die Taktikausbildung

HTW – Heereseinheitliche Taktische Weiterbildung, UMT – Unterrichtsmappe Taktik und HTL – Hosentaschenlagen: Alle drei sind Ausbildungsunterlagen, die das TZH erarbeitet hat. Dieses Trio hat einen festen Platz in der Taktikausbildung aller Heeresuniformträger in Dresden. Seit vier Jahrzehnten prägt die Arbeit des TZH somit maßgeblich den militärischen Werdegang und die Ausbildung junger Offiziere im Heer und in den Landstreitkräften. Trotz zahlreicher Strukturreformen der Streitkräfte haben sich der Auftrag und die Gliederung seit der Gründung des Zentrums kaum geändert. Das TZH ist dadurch zu einem guten Stück Tradition innerhalb des Heeres und der Bundeswehr geworden.

Dieser Beitrag wird nicht dargestellt, weil Sie Twitter in Ihren Datenschutzeinstellungen deaktiviert haben. Mit Ihrer Zustimmung aktivieren Sie alle Twitter Posts auf bundeswehr.de.

Unter der Führung von Oberst Henning Klement sind im Taktikzentrum des Heeres 14 Stabsoffiziere tätig. Sie sind einsatzerfahren und verfügen über einen professionellen Hintergrund in Bezug auf Ausbildung und konzeptionelle Arbeit im Heer. Sie bilden mit ihrer jeweils unterschiedlichen Truppengattungszugehörigkeit fast das gesamte Spektrum der in Landoperationen einsatzbaren, militärischen Fähigkeiten ab.

von Christian Graeser