Heer

Verdient in den Ruhestand

Verdient in den Ruhestand

  • Karriere
  • Heer
Datum:
Ort:
Munster
Lesedauer:
2 MIN

Während eines feierlichen Appells an der Panzertruppenschule in Munster mit auswärtigen Gästen ist für den Bereich Lehre/Ausbildung ein neuer Leiter ernannt worden. Zugleich wurden fünf verdiente Soldaten der Ausbildungseinrichtung des Heeres in den Ruhestand.

Mehrere Soldaten stehen auf einem asphaltierten Platz der Kaserne in Formation.

Bei bestem Wetter findet der Appell zur Übergabe der Gruppe Lehre und Ausbildung an der Panzertruppenschule in Munster statt. Um das Ganze abzurunden, werden fünf Soldaten in den Ruhestand verabschiedet.

Bundeswehr/Michel Baldus

Neben den Kommandeur der Panzertruppenschule, Brigadegeneral Ullrich Spannuth, begrüßt der Leiter des Bereichs Zentrale Aufgaben und stellvertretender Kommandeur der Panzertruppenschule, Oberst Jesko Peldszus, einige zivile und militärische Gäste. „Ohne Sie könnte ich, aber insbesondere die Schule insgesamt ihren Auftrag nicht erfüllen“, richtet der Oberst seine dankenden Worte an die ihm unterstellten Frauen und Männer. Mit hoher Arbeitskraft und persönlichem Engagement wird der Ausbildungsbetrieb an der Panzertruppenschule erst durch den Bereich Zentrale Aufgaben möglich.

Dieser Bereich tat sich auch besonders hervor beim Betrieb der Impfstelle Munster. Dies hebt der Oberst hervor. In knapp fünf Monaten seien circa 12.000 Impfdosen verabreicht worden, 2.000 davon auch an zivile Empfänger. „Mit einer Impfquote von über 90 Prozent ist die Bundeswehr ein gutes Vorbild für das gemeinschaftliche Einstehen im Kampf gegen Corona, weiter so“, ermutigt der Peldszus.

Führungswechsel

Fünf Soldaten sind auf einer Straße in der Kaserne nebeneinander angetreten.

Fünf Soldaten empfangen ihre Entlassungsurkunden in den Ruhestand: Stabsfeldwebel Harald Exler (v.l.n.r.), Oberstabsfeldwebel Olaf Erdwiens, Oberstleutnant Matthias Kalfhaus, Oberstleutnant Wolf-Dieter Kanold sowie Oberstleutnant Volker Götz

Bundeswehr/Michel Baldus

Die Gruppe Lehre/Ausbildung ermöglicht mit ihrer Arbeit die Ausbildung und setzt die Rahmenbedingungen bislang unter der Tatkraft des Leiters der Gruppe, Oberstleutnant Volker Götz. „Ganz besonders hervorheben möchte ich Oberstleutnant Götz für seinen Spagat zwischen Anspruch, vielleicht sogar Idealzustand, dem einfach Erreichbaren und dem dazwischenliegenden Machbaren“, leitet Peldszus die Übergabe von Götz an Oberstleutnant Peter-Georg Babik ein.
Babik trat 1984 in die Nationale Volksarmee als Soldat ein und wurde 1991 als Offizier in die Bundeswehr übernommen. Zuletzt war er für das Ausbildungskommando in Leipzig tätig und dort bereits für die Panzertruppenschule fachlich verantwortlich.

„Lili-Marleen“ zum Abschied

Zwei Soldaten sitzen in einem Panzer und verlassen den Appellplatz und werden von mehreren Soldaten verabschiedet.

Die angehenden Pensionäre verlassen den Appellplatz mit den Gefechtsfahrzeugen ihrer jeweiligen Truppengattung.

Bundeswehr/Michel Baldus

Hatte Götz gerade zuvor noch sein Kommando übergeben, wird er nun als Erster von fünf Soldaten, nach über 41 Soldatenjahren, in den Ruhestand versetzt. „Herr Oberstleutnant Götz, sie haben eine echte Ausbilderlebensleistung hinter sich, sei es in der Umsetzung als auch in der Planung und Steuerung. Sie waren dabei immer konstruktiv, sehr realitätsbezogen und pragmatisch. Vielen Dank für diese Arbeit an der Basis der Ausbildung“, so verabschiedet Peldszus den bisherigen Bereichsleiter. Mit Oberstleutnant Wolf-Dieter Kanold, Oberstleutnant Matthias Kalfhaus, Oberstabsfeldwebel Olaf Erdwiens und Stabsfeldwebel Harald Exler werden vier weitere Soldaten in ihren wohlverdienten Ruhestand versetzt. Es folgt als musikalische Untermalung die Munsteraner Hymne „Lili Marleen“. Nach dem Verlesen der Entlassungsurkunden ertönt die Nationalhymne. Im Anschluss werden die ausscheidenden Soldaten in guter Tradition von Gefechtsfahrzeugen ihrer Truppengattungen vom Appellplatz gefahren.

von Thomas Rotter

zur Schule

  • Auf rotem Grund kreuzen sich zwei schwarz-silberne Schwerter mit goldenem Griff, mittig ein silbernes S für Schule.
    • Heer

    Panzertruppenschule

    Erfahren Sie mehr über die Panzertruppenschule aus Munster in Niedersachsen, ihre Soldatinnen und Soldaten und die Ausbildung.