Heer

Es weihnachtet in Munster

Es weihnachtet in Munster

  • Weihnachten
  • Heer
Datum:
Ort:
Munster
Lesedauer:
1 MIN

HoHoHo…. Der Spieß als Weihnachtsmann, Frau Hauptfeldwebel als Weihnachtsengel und ein Ural-Motorradgespann als Renntierschlitten.

Zwei Soldaten mit Weihnachtsmützen fahren auf einem Motorrad.

Ein außergewöhnliches Jahr erfordert auch einen außergewöhnlichen Abschluss.

Bundeswehr/Katrin Hanske

Ein außergewöhnliches Duo bahnte sich in der vergangenen Woche seinen Weg durch die Kaserne Panzertruppenschule in Munster. Ein Motorrad Typ Ural 650 mit Beiwagen, Baujahr 1994, aus dem Besitz von Stabsfeldwebel Sascha Friedel, ersetzte die Renntierkutsche.

Gesteuert vom Spieß des Bereichs Zentrale Aufgaben, Stabsfeldwebel Christian Nass, und seinem Weihnachtsengel ,Hauptfeldwebel Anett Groß, als Sozia im Beiwagen, fanden die Nikolausgeschenke ihren Weg zu den Soldatinnen und Soldaten des Unteroffizierskorps. „Besonders in diesem Jahr möchte ich mich als Spieß und ,Mutter der Kompanie' für die Gemeinschaft einsetzen. Zusammenhalt ist für uns als Soldaten eines der prägenden Berufsmerkmale“, verkündet Nass.

Auch für die Soldaten des Unteroffizierkorps ist so ein Weihnachtsgefährt nicht alltäglich. Schwer beladen mit Geschenken übermittelte der Vorstand der Unteroffiziere seine Weihnachtsgrüße im Coronajahr 2020. Eine geplante Feier am 9. November musste pandemiebedingt ausfallen.


von Thomas Rotter